Milliardenprojekt

Stuttgart 21: Bahn-Aufsichtsrat berät über Risiken

+
Der bisherige Finanzierungsrahmen für den neuen Tiefbahnhof in Stuttgart und mehrere Tunnel liegt bei 6,5 Milliarden Euro.

Berlin - Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn berät über die Kosten- und Terminrisiken beim Milliardenprojekt Stuttgart 21. Grundlage der Sondersitzung bildet ein Gutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, das der Aufsichtsrat im März in Auftrag gegeben hatte.

Wie aus dem Umfeld des Kontrollgremiums verlautete, rechnet KPMG mit Kosten von maximal 6,7 Milliarden Euro. Der bisherige Finanzierungsrahmen für den neuen Tiefbahnhof in Stuttgart und mehrere Tunnel liegt bei 6,5 Milliarden Euro. KPMG hält es nach den Informationen aus Aufsichtsratskreisen für möglich, dass das Vorhaben erst 2024 statt 2021 fertig wird.

dpa

Meistgelesene Artikel

Bahn-Gewerkschaft EVG: Warnstreiks kommende Woche?

Berlin - Die Bahngewerkschaft EVG macht vor der vierten Tarifrunde mit dem Konzern am Donnerstag Druck und droht mit Warnstreiks bei der Deutschen …
Bahn-Gewerkschaft EVG: Warnstreiks kommende Woche?

Dax-Konzern Linde und US-Rivale Praxair wollen fusionieren

München - Mit einer gescheiterten Fusion und Vorstandsquerelen hat Linde im Herbst Schlagzeilen gemacht. Jetzt unternimmt das Unternehmen einen neuen …
Dax-Konzern Linde und US-Rivale Praxair wollen fusionieren

Massiver Hacker-Angriff auf Thyssenkrupp

Essen - Der Industriekonzern Thyssenkrupp ist Ziel einer großangelegten Hacker-Attacke geworden, bei dem Daten in unbekanntem Ausmaß gestohlen …
Massiver Hacker-Angriff auf Thyssenkrupp

Kommentare