Neun Modelle betroffen

Suzuki Motor ruft zwei Millionen Autos zurück

+
In Japan sind 1,9 Millionen Toyota-Modelle von dem Rückruf betroffen. Foto: Kiyoshi Ota

Tokio - Der japanische Kleinwagenspezialist Suzuki Motor ruft rund zwei Millionen Autos in die Werkstätten zurück, die meisten davon in Japan.

Grund seien mögliche Defekte bei Zündschlössern, wie der Autobauer bekanntgab. In Japan sind 1,9 Millionen Autos betroffen. Es sei der bisher größte Rückruf. In einigen Fällen hätten Zündschlüsser Feuer gefangen, hieß es.

Berichte über Verletzte lagen dem Unternehmen jedoch nicht vor. Betroffen seien neun Modelle. Suzuki hatte bereits zuvor 125 000 Autos unter anderem des Modells Solio wegen des gleichen Problems in die Werkstätten zurückgerufen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare