Teewurst wegen Salmonellen zurückgerufen

+
Der Wursthersteller Rügenwalder Mühle ruft wegen Salmonellen eine Teewurst zurück. (Archivbild)

Bad Zwischenhahn - Der Wursthersteller Rügenwalder Mühle ruft wegen Salmonellen eine Teewurst zurück. Bei Routinekontrollen seien entsprechende Verunreinigungen festgestellt worden. Welche Verfallsdaten betroffen sind:

Bei Routinekontrollen seien beim Produkt “Rügenwalder Teewurst fein (125 g) im Darm“ entsprechende Verunreinigungen festgestellt worden, teilte das Unternehmen am Freitag in Bad Zwischenahn mit. Betroffen seien Würste mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.12.10, 28.12.10., 29.12.10., 30.12.10 und 31.12.10 mit der Chargennummer gr0111. Es handle sich um unverpackte Ware für die Bedienungstheke. Die Produkte seien bereits aus dem Handel zurückgeholt worden, hieß es. Andere Produkte der Marke Rügenwalder Mühle seien nicht betroffen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare