Trendwende in der Chemieindustrie

Frankfurt/Main - Erstmals seit neun Monaten hat die deutsche Chemieindustrie im zweiten Quartal 2009 wieder ein Wachstum erwirtschaftet.

Im Vergleich zum Vorquartal wuchs die Produktion um 2,5 Prozent und der Umsatz stieg um 1,3 Prozent auf 35,3 Milliarden Euro, wie der Verband der Chemischen Industrie (VCI) am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Vor allem aus dem Ausland kamen wieder mehr Bestellungen vor allem für chemische Grundstoffe und Spezialchemikalien.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lag die Produktion aber um 16 Prozent niedriger. Auf das ganze Jahr gesehen rechnet die Industrie mit einem Umsatzverlust von 12 Prozent und einem Produktionsrückgang von 10 Prozent.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare