Umfrage

Verkaufsoffene Sonntage: So denken die Deutschen

+
Die Hälfte der Deutschen befürwortet mehrere verkaufsoffene Sonntage im Jahr.

Berlin - Es ist ein heiß umstrittenes Thema: die verkaufsoffenen Sonntage. Vor zwei Jahren lehnte sie die Mehrheit der Deutschen noch ab, doch die Einstellung hat sich mittlerweile gewandelt.

Jeder zweite Deutsche wünscht sich einer Umfrage zufolge mehrere verkaufsoffenen Sonntage im Jahr. 50 Prozent der Teilnehmer hätten sich für geöffnete Geschäfte an vier oder mehr Tagen ausgesprochen. Das berichtet die "Welt am Sonntag" über eine repräsentative Befragung des Nürnberger Marktforschungsunternehmens GfK im Auftrag der Zeitung. Die meisten befürworteten aber maßvolle Öffnungszeiten: Nur etwas über ein Viertel (27,7 Prozent) der Befragten will demnach, dass der Sonntags-Ladenschluss vollständig fällt - im Osten mehr als im Westen. Rund ein Fünftel (20,2 Prozent) würde Ladenöffnungen am Sonntag am liebsten ganz verboten sehen.

Eine Mehrheit der Befragten (57,5 Prozent) gab an, zumindest gelegentlich den verkaufsoffenen Sonntag zum Einkauf zu nutzen. Auch am vierten Adventssonntag wollten Einzelhändler in vielen deutschen Städten ihre Läden zur Schlussphase des Weihnachtsgeschäfts öffnen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare