Verbraucher wechseln schneller den Stromanbieter

+

Berlin - Angesichts steigender Strompreise nimmt die Bereitschaft der Bundesbürger zu, ihren Stromanbieter zu wechseln. Mittlweile hat sich die Anzahl der Wechsler mehr als verdoppelt.

Kündigten 2007 nur knapp drei Prozent der Kunden ihrem Versorger, waren es 2011 schon 6,5 Prozent. Das ergaben Berechnungen das Vergleichsportal Verivox für die "Wirtschaftswoche". Die Wechselquote dürfte weiter zunehmen, da die Strompreise für Privatkunden immer weiter steigen. Laut Verivox stieg der Strompreis örtlicher Versorger seit 2004 von durchschnittlich 17,52 Cent auf 24,98 Cent je Kilowattstunde (kWh) im Januar 2012. Bei einem Wechsel des Anbieters sind laut Verivox im günstigsten Fall noch Verträge zu knapp 20 Cent je Kilowattstunde möglich.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare