Steht ein Abschwung bevor?

Schuldenkrise: Weltbank warnt vor Rezession

Washington - Der neue Präsident der Weltbank hat vor der Gefahr einer globalen Rezession als Folge der europäischen Schuldenkrise gewarnt.

Selbst wenn die Krise in der Eurozone eingedämmt werde, könnte sie in den meisten Regionen der Welt zu einem Abschwung mit einem Wachstumseinbruch von bis zu 1,5 Prozent führen, sagte Jim Yong Kim am Mittwochabend in Washington. “Um es ganz deutlich zu sagen: Was heute in Europa passiert, betrifft den Fischer im Senegal ebenso wie den Softwareprogrammierer in Indien“, erklärte Kim.

Eine große Krise in Europa könnte die Wirtschaftsleistung der entwickelten Staaten sogar um vier Prozent oder mehr sinken lassen. “Das ist genug, um überall eine tiefe Rezession auszulösen“, warnte Kim. Solche Ereignisse gefährdeten viele der in jüngster Vergangenheit erreichten Fortschritte im Kampf gegen die Armut in der Welt. Kim forderte von den europäischen Staaten alle notwendigen Maßnahmen, um wieder Stabilität herzustellen.

Kim steht seit Anfang Juli an der Spitze der Weltbank, einer der wichtigsten internationalen Institutionen zur Bekämpfung von Armut.

dapd

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Hamburg - Weniger in die Packung, dafür ein höherer Preis. Verschiedene Produkte standen deswegen in der Schlussabstimmung zur Mogelpackung des …
Dieses Wasser ist die "Mogelpackung des Jahres" 

Kommentare