Finanzhilfe

Weltbank will Ukraine mit zwei Milliarden Dollar helfen

+
Sitz der Weltbank in Washington.

Weltbank - Die Weltbank will der krisengeschüttelten Ukraine in diesem Jahr bis zu zwei Milliarden Dollar an Finanzhilfen zur Verfügung stellen.

Die umgerechnet rund 1,75 Milliarden Euro sollen zur Armutsbekämpfung und Unterstützung von Reformen dienen, teilte die Entwicklungshilfeorganisation am Donnerstag in Washington mit.

Das Geld ist Teil eines 40 Milliarden Dollar großen neuen Hilfspaketes verschiedener internationaler Organisationen und Staaten, das die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) Christine Lagarde zuvor angekündigt hatte. Der IWF selbst stellt 17,5 Milliarden Dollar bereit.

Weltbank-Präsident Jim Yong Kim gab die Hilfssumme nach der Minsker Vereinbarung über eine Waffenruhe in der Ostukraine bekannt. „Wir hoffen, dass das Abkommen in Minsk und die Vereinbarung des IWF mit der Ukraine den Weg für ein stabileres Wirtschafts- und Entwicklungsumfeld zum Nutzen des ukrainischen Volkes frei macht.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare