Schlechte Prognose für 2013 und 2014

Weltwirtschaft wächst zu langsam

New York - Ein Bericht der UN hat aufgedeckt, dass die Weltwirtschaft langsamer wächst, als erwartet. Auch die Prognose für die nächsten Jahre fällt schlecht aus. Schuld sind die größten Industrieländer.

Die Weltwirtschaft ist einem Bericht der Vereinten Nationen zufolge in diesem Jahr deutlich langsamer gewachsen als erwartet. In dem Bericht, der am Dienstag in New York festgestellt wurden, hieß es, das Wachstum werde in den kommenden zwei Jahren wahrscheinlich nicht genügend anziehen, um den Verlust an Arbeitsplätzen während der Finanzkrise wettzumachen.

Für dieses Jahr rechnen die UN mit einem Wirtschaftswachstum von 2,2 Prozent. Das sind 2,5 Prozentpunkte weniger als noch im Juni erwartet. Für 2013 wird ein Wachstum von 2,4 Prozent erwartet, für 2014 eines von 3,2 Prozent. Die Schwächen in den größten Industrieländern seien der Grund für die anhaltende weltweite Wachstumsschwäche. Der leitende Autor des Berichts, Rob Vos, erklärte, eine Verschärfung der Eurokrise, eine Haushaltskrise in den USA und Verschlechterungen in China könnten zu einer neuen weltweiten Rezession führen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare