Bahn will Lokführergewerkschaft noch vom Streik abbringen

+
Ist der Bahnstreik noch zu verhindern? Immerhin reden beide Seiten noch miteinander. Foto: Arno Burgi

Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bahn versucht, die Lokführergewerkschaft GDL in Gesprächen noch von einem Verzicht auf den angekündigten Streik zu überzeugen.

"Ja, wir reden miteinander, wir sind in Kontakt", sagte Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber in Frankfurt. Die Bahn bereite derzeit keine Notfahrpläne für den Streikfall vor.

"Ich gehe immer noch davon aus, dass es uns gelingen wird, diese angekündigten Streiks zu verhindern", fügte Weber hinzu. Die GDL-Spitzengremien hatten am Mittwoch die Fortsetzung der Streiks beschloss. Die Gewerkschaft hat aber bisher noch kein Datum für den Ausstand genannt.

Aktuelles der Bahn zum Tarifkonflikt

GDL aktuell

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare