Wieder Plus bei Steuereinnahmen

Berlin - Nach einem Dämpfer im Juli haben Bund und Länder wieder steigende Steuereinnahmen verbucht. Im August kletterte das Aufkommen um 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Das teilte das Bundesfinanzministerium am Montag in Berlin mit. Für den Zeitraum Januar bis einschließlich August des Jahres ergab sich allerdings ein Minus von 0,4 Prozent (ohne reine Gemeindesteuern). Die Entwicklung fällt damit aber nach wie vor besser aus als für das gesamte Jahr erwartet. Im Mai hatten die Steuerschätzer für 2010 einen Rückgang von 2,6 Prozent vorhergesagt.

Die Einnahmen aus der Körperschaftsteuer - ein wichtiger Gradmesser für die Ertragslage der Wirtschaft - stiegen zwischen Januar und August um 61,4 Prozent. Dieses Plus sei fast nur Folge geringerer Erstattungen und höherer Nachzahlungen für zurückliegende Zeiträume, heißt es. “Es bleibt abzuwarten, wann sich die wieder verbesserten Gewinne der Kapitalgesellschaften in höheren Vorauszahlungen zur Körperschaftsteuer niederschlagen.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare