Wirtschaft fürchtet Millionenkosten wegen Lufthansa-Streik

+
Nach Auffassungvon DIHK-Geschäftsführer Martin Wansleben kostet der Lufthansa-Streik die Wirtschaft Millionen. Foto: Karlheinz Schindler

Berlin (dpa) - Der Streik bei der Lufthansa kostet die deutsche Wirtschaft nach Angaben des Industrie- und Handelskammertages (DIHK) viele Millionen Euro. "Je länger ein Streik dauert, desto größer die Produktionsstörungen", sagte DIHK-Geschäftsführer Martin Wansleben der "Passauer Neuen Presse".

So würden kleine und hochwertige Bauteile häufig per Luftfracht transportiert. Ein kleiner fehlender Schalter könne die Fertigung einer ganzen Maschine stoppen.

"Wenn sich Luftverkehrsstreiks über Tage hinziehen, kann der Schaden auf 25 Millionen Euro pro Tag hinauslaufen", schätzte Wansleben. Die Flugbegleiter der Lufthansa gingen am Dienstag in den vierten Tag ihres Ausstands. Erneut sollen die meisten Langstreckenverbindungen sowie viele mittlere Verbindungen ausfallen.

Fluginformationen Lufthansa

Gewerkschaft Ufo

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare