Altersvorsorge

Zahl der Riesterverträge auf fast 11 Millionen gestiegen

+
Eine Riester-Rente beziehen mittlerweile 50.000 Menschen.

Berlin - Die Zahl der abgeschlossenen Riesterverträge ist im vergangenen Jahr um 463.700 auf 10,85 Millionen gestiegen. Das teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Montag in Berlin mit.

Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung (Montag) darüber berichtet. Der GDV-Statistik zufolge schlossen die Sparer 2014 fast 2,4 Prozent mehr solcher Verträge ab als 2013. Eine Riester-Rente beziehen demnach mittlerweile 50.000 Menschen, die bereits frühzeitig einen solchen Vertrag abgeschlossen hatten.

Das GDV-Geschäftsführungsmitglied Peter Schwark sagte, die Riester-Rente lohne sich gerade für Geringverdiener und Familien mit Kindern. Der Grünen-Rentenexperte Markus Kurth meinte: „Der Anstieg der Verträge bedeutet keine Trendwende, sondern liegt im gleichen Rahmen wie in den vergangenen Jahren.“ Ginge die Entwicklung so weiter, dauerte es 50 Jahre, bis alle Berechtigten eine Riesterversicherung hätten.

dpa

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare