Pannenhelfer auf der Erfolgsspur: ADAC wächst und verdient

+
Das Vereinsvermögen erreicht bald die Milliardengrenze, die Mitgliederzahl stieg auf 16,4 Millionen: Der ADAC wächst und verdient.

München - Der ADAC ist im vergangenen Jahr zum 61. Mal in Folge gewachsen. Die Mitgliederzahl des 1903 gegründeten Automobilclubs stieg um 331.000 auf 16,4 Millionen, wie der ADAC am Donnerstag in München mitteilte.

Die Pannenhelfer mussten dagegen seltener ausrücken: 3,71 Millionen Einsätze entsprachen einem Rückgang um 90.000. Bei den Luftrettungseinsätzen ging der Trend in die andere Richtung: Die 45 gelben Hubschrauber des Clubs waren 45.000 mal im Einsatz, ein Plus von 6,7 Prozent. Dabei halfen sie insgesamt 40.000 Patienten.

Auch die Einnahmen kletterten: Die Mitgliedsbeiträge spülten 624 Millionen Euro in die Kassen des ADACs - 14 Millionen mehr als 2007. 87 Millionen davon konnte er auf die hohe Kante legen. Das Vereinsvermögen, das bereits im vergangenen Jahr über 900 Millionen Euro lag, dürfte sich damit der Milliarden-Grenze nähern.

ap

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare