Arbeitslosenzahl sinkt leicht

+
Die Arbeitslosenzahl ist im Mai leicht gesunken.

Nürnberg - Die Arbeitslosenzahl sank im Mai auf 8,2 Prozent. Das entspricht einer Erholung um 0,4 Prozent, das sind 127.000 Arbeitslose weniger als im April.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Mai um 127.000 auf 3,458 Millionen gesunken. Die Arbeitslosenquote ging trotz Wirtschaftskrise um 0,4 Prozentpunkte auf 8,2 Prozent zurück, wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte.

Lesen Sie auch

Lage auf dem Arbeitsmarkt im Mai weiter verschärft

Statistik-Änderung drückt Arbeitslosenzahl

“Die Frühjahrsbelebung hat den Arbeitsmarkt in diesem Jahr verspätet erreicht und bringt einen deutlichen Rückgang der Arbeitslosigkeit. Unter Berücksichtigung aller weiteren Indikatoren des Arbeitsmarktes darf aber auf keinen Fall von einer Trendwende gesprochen werden“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur, Frank-Jürgen Weise.

Im April war die Zahl der Menschen ohne Arbeit um lediglich 1.000 auf 3,585 Millionen gesunken. Die Arbeitslosenquote stagnierte bei 8,6 Prozent.

AP

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare