Bio-Supermarktkette Basic: Verkauf künftig auch über das Internet 

+
Die Münchner Bio-Supermarktkette Basic will künftig Bio-Produkte deutschlandweit über das Internet verkaufen.

München - Die Münchner Bio-Supermarktkette Basic will künftig Bio-Produkte deutschlandweit über das Internet verkaufen.

Ein entsprechendes Angebot solle im Lauf dieses Sommers eingerichtet werden, sagte der Generalbevollmächtigte von Basic, Jörn Göbert, dem "Münchner Merkur".

„Wir glauben, dass wir im Internet auf Dauer die Größenordnung einer gut laufenden Filiale darstellen können, also einen Jahresumsatz von rund fünf Millionen Euro“, so Göbert. Basic ist bislang mit 24 Filialen in 14 deutschen Städten sowie in Salzburg und Wien vertreten.

„Das Internetgeschäft soll in erster Linie eine Öffnung für Regionen in Deutschland sein, in denen Basic keine Filialen hat“, kündigte Göbert an. Er erwarte nur sehr geringe Kannibalisierungseffekte im Filialgeschäft durch das Internet-Angebot. „Die Preise werden zwar im Internet dieselben sein wie im Laden, aber wir können das über die Versandkosten steuern", sagte der Generalbevollmächtigte. Im Internet will das Unternehmen ausschließlich Waren anbieten, die nicht gekühlt werden müssen, etwa Drogerieartikel.

mm

Meistgelesene Artikel

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare