Konkursantrag von GM wohl am Montag

+
Der Antrag beim Konkursgericht wird von GM  vermutlich am Montag gestellt.

Detroit - Nach der Ablehnung eines Entschuldungsplans gilt die Insolvenz von General Motors als sicher. Der Antrag beim Konkursgericht wird aber vermutlich erst am Montag gestellt.

Das sagte eine mit den Verhandlungen zwischen Unternehmen und US-Regierung vertraute Person. Dann läuft die von der Regierung gesetzte Frist für die Vorlage eines tragfähigen Sanierungskonzepts ab.

Sollte GM tatsächlich Gläubigerschutz beantragen, wäre das der viertgrößte Sanierungsversuch nach Chapter 11 des Konkursrechts in der US-Geschichte und der größte solche Fall für einen Industriekonzern.

Die Insolvenz war am Mittwoch fast unausweichlich geworden, nachdem tausende von Anleihebesitzern einen von der Regierung vorgegebenen Abfindungsvorschlag zurückgewiesen hatten. Sie sollten GM Schulden im Volumen von 27 Milliarden Dollar erlassen, im Gegenzug allerdings nur 10 Prozent der Aktienanteile an einem restrukturierten GM -Konzern erhalten, weit weniger als die geforderten 58 Prozent. 

ap

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare