Telekom-Vorstand kauft Aktien des eigenen Hauses

+
Kauften Aktien des eigenen Hauses: Telekom-Chef René Obermann (rechts) und Finanzvorstand Timotheus Höttges.  

Bonn - Telekom-Chef René Obermann hat in zwei Schritten 70 000 Aktien seines eigenen Hauses erworben. Telekom-Finanzvorstand Timotheus Höttges kaufte 17 800 Stück.

Am Dienstag kaufte er laut einer ad-hoc-Mitteilung 50 000 Papiere zum Stückwert von 8,3557 Euro und einen Tag später 20 000 Aktien zum Preis von 167 900 Euro.

Auch Telekom-Finanzvorstand Timotheus Höttges erwarb Aktien des eigenen Hauses. Am Dienstag kaufte er für 148 452 Euro 17 800 Aktien zum Stückpreis von 8,34 Euro.

Die Telekom-Aktie legte am Donnerstagvormittag um 0,6 Prozent auf 8,445 Euro zu.

dpa

Meistgelesene Artikel

Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"

Kommentare