Peugeot Partner Électric: Elektro-Lieferwagen

+
Peugeot Partner Électric

Peugeot wird auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20. - 27.9.2012) erstmals den neuen Partner Électric in der Kastenwagen-Version zeigen.

Der Elektro-Stadtlieferwagen mit Lithiumionen-Technologie hat eine Leistung von 49 kW / 67 PS und entwickelt 200 Newtonmeter Drehmoment. Die Reichweite beträgt je nach Fahrprofil und Witterung bis zu 170 Kilometer. Das Fahrzeug kommt im Frühjahr 2013 in den Handel.

Peugeot Partner Électric

Auch als Électric ist der Partner in zwei Längenvarianten (4,38 Meter und 4,63 Meter) erhältlich, bietet 3,3 bzw. 3,7 Kubikmeter Laderaum und eine Nutzlast von bis zu 675 Kilogramm. Die im Segment einzigartige Multiflex-Sitzbank bietet Platz für drei Insassen; wird sie eingeklappt, erhöht sich das Nutzvolumen um weitere 400 Liter.

Peugeot Partner Électric

Äußerlich unterscheidet sich der Partner Électric von seinen konventionellen Schwestermodellen mit Benzin- oder Dieselmotor nur durch den fehlenden Auspuff und eine zusätzliche Klappe im vorderen rechten Kotflügel. Dort ist der Ladeanschluss integriert, über den sich die Akkus an der 230-Volt-Haushaltssteckdose in rund sechs Stunden (16 A) aufladen lassen. Wie beim Peugeot Ion gibt es zusätzlich einen Schnellladeanschluss (80 Prozent Aufladung innerhalb von 30 Minuten). Er befindet sich dort, wo sonst die Tankklappe sitzt: im hinteren Seitenbereich.

Neben dem Partner Électric hat Peugeot mit dem kleinen Ion Cargo einen zweiten, rein elektrisch angetriebenen Mini-Transporter im Programm.

ampnet/jri

Auch interessant

Meistgelesen

Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück
Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.