ADAC - Crashtest: Beim Realunfall ist vieles anders

ADAC - Crashtest: Realunfall zeigt alles
1 von 6
ADAC- Crashtest: Krachen zwei Autos bei einem Unfall zusammen, wirken andere Kräfte als wenn ein Auto im Test gegen eine Barriere rauscht. Um das Problem zu verdeutlichen, hat der ADAC zwei vergleichbar große Autos in einem sogenannten Realunfall getestet.
ADAC - Crashtest: Realunfall zeigt alles
2 von 6
Im ADAC-Test kollidierten zwei Autos mit 40 Prozent Überdeckung und einer Geschwindigkeit von Tempo 56. Beide Testmodelle, der Peugeot 308 und auch der Ford Fiesta gelten mit fünf Euro NCAP-Sternen als überdurchschnittlich sicher.
ADAC - Crashtest: Realunfall zeigt alles
3 von 6
Prallen jedoch die beiden unterschiedlichen Modelle aufeinander, steigt das Verletzungsrisiko im Vergleich zu einem Barrierecrash, deutlich an. Grund: Die Energie aufnehmenden tragenden Strukturen der Autos verfehlen sich.
ADAC - Crashtest: Realunfall zeigt alles
4 von 6
Sie können sich deshalb nicht optimal gegeneinander abstützen, die Knautschzonen bleiben teilweise ungenutzt. Die Fahrgastzellen erreichen die Grenze ihrer Stabilität.
ADAC - Crashtest: Realunfall zeigt alles
5 von 6
Der Versuch zeigt deutlich, dass die Fahrzeughersteller dem Problem der Kompatibilität - also dem Zusammenwirken von Fahrzeugen im Crash - noch nicht genug Augenmerk schenken.
ADAC - Crashtest: Realunfall zeigt alles
6 von 6
Der ADAC fordert die Hersteller auf, diese Punkte bei der Fahrzeugkonstruktion stärker zu berücksichtigen.

Bei einem Crashtest "Auto gegen Barriere" verhält sich ein Fahrzeug teilweise anders als bei einem Realunfall. Das zeigt ein ADAC-Test.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

IAA
IAA 2017: Diese zwölf Traumautos können Sie jetzt schon kaufen
IAA 2017: Diese zwölf Traumautos können Sie jetzt schon kaufen
Auto
Bugatti Chiron im Test: Nicht von dieser Welt
Bugatti Chiron im Test: Nicht von dieser Welt
Auto
Elektro-Offensive bei der IAA: Ihnen gehört die Zukunft
Elektro-Offensive bei der IAA: Ihnen gehört die Zukunft
Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?
Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?

Kommentare