ADAC Sommerreifentest 2011 - 175er Reifen

Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
1 von 16
Die kleinen Sommerreifen im ADAC-Test: Der Bremsweg ist entscheidend. So kommt zum Beispiel der beste 175er-Reifen, der ContiPremiumContact 2 (Foto), beim Bremsen auf nasser Fahrbahn schon nach 58,3 Metern zum Stehen, der italienische Dayton braucht dazu 80,4 Meter - also fast 22 Meter mehr:  "gut"
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
2 von 16
"mangelhaft" Dyton D110: schlecht bei Nässe, Bremsweg ist 22 Meter länger als beim Testsieger.
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
3 von 16
"ausreichend" Debica Passio 2: leichte Schwäche bei Trockenheit, schwach bei Nässe.
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
4 von 16
"ausreichend" Sava perfecta: sehr gut bei Verschleiß, jedoch Schwach bei Nässe
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
5 von 16
"befriedigend" Fulda EcoControl: sehr gut bei Trockenheit, leichte Schwäche bei Nässe
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
6 von 16
"befriedigend" Goodyeaar DuraGrip: gut bei Trockenheit, leichte Schwächen bei Nässe
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
7 von 16
"befriedigend" Dunlop SP StreetResponse: gut bei Trockenheit und Schwächen bei Nässe
Der aktuelle ADAC Sommerreifentest
8 von 16
"ausreichend" Kleber Dynaxer HP 3: gut bei Verschleiß, jedoch schwach bei Nässe

Alarmierendes Ergebnis im aktuellen ADAC Sommerreifentest: Der längerer Bremsweg auf nasser Fahrbahn unterscheidet einen Testsieger vom Schlusslicht.

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt
Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?
Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?
X-Klasse: Macht Mercedes den Pickup salonfähig?
X-Klasse: Macht Mercedes den Pickup salonfähig?

Kommentare