Licht, Batterie und Co.

Ist ihr Auto schon fit für den Herbst?

+
Niesel und Nebel: Die dunkle Jahreszeit ist Unfallzeit.

Rutschige Straßen, Nebel, es ist früh dunkel und spät hell - der Herbst macht sich bemerkbar. Im Oktober ist es Zeit sein Auto für den Herbst und Winter fit zu machen.

Der ADAC gibt Tipps, woran Autofahrer jetzt denken sollten:

Licht

Auf die Beleuchtungsanlage muss gerade in der dunklen Jahreszeit Verlass sein. Einstellung und Funktion am besten in einer Fachwerkstatt kontrollieren lassen (im Oktober 2013 beim ADAC gratis).

Sicht

Scheiben innen gründlich vom Sommerschmutz befreien. Das Putzen sorgt für gute Sicht und eine saubere Scheibe beschlägt nicht so schnell. Marode Wischerblätter, die bereits Schlieren ziehen unbedingt gegen neue austauschen.

Batterie

Batterie checken, vor allem wenn sie älter als vier Jahre ist. Kälte setzt der Autobatterie zu. Nach wie vor müssen Pannenhelfer vor allem Starthilfe leisten.

Batterie streikt: So klappts mit der Starthilfe

Starthilfe
So klappts mit der Starthilfe, wenn die Batterie streikt. Bevor es los geht sollten Sie folgendes beachten: Beide Batterien müssen die gleiche Spannung haben. Entladene Batterien nicht vom Bordnetz trennen. Zwischen den Fahrzeugen keinen Karosseriekontakt herstellen. © GTÜ
Starthilfe
1. Die Klemme des roten Kabels an den Pluspol (+) der entladenen Batterie. © GTÜ
Starthilfe
2. Anderes Ende des roten Kabels an den Pluspol der Strom spendenden Batterie. © GTÜ
Starthilfe
3. Schwarze Kabelzange an den Minuspol (–) der Strom gebenden Batterie. © GTÜ
Starthilfe
4. Anderes Ende des schwarzen Kabels an Motor- oder Karosseriemasse (meist stabile Metall-Lasche) und NICHT an den Minuspol der entladenen Batterie anklemmen, denn explosive Gase könnten sich hier durch Funkenschlag entzünden. © GTÜ
Starthilfe Auto Batterie
5. Kabel in umgekehrter Reihenfolge abklemmen. © GTÜ

Frostschutz

Eis im Kühlsystem führt zu Motorschäden. Am besten in der Werkstatt oder an der Tankstelle prüfen lassen, ob der Frostschutz noch ausreicht. In die Scheiben-/Scheinwerferwaschanlage frostsicheres Reinigungsmittel einfüllen. Außerdem: Dichtungen mit einem Silikonstift gegen Frostschäden schützen.

Reifen

Für Winterreifen gilt die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 mm. Nach Ansicht des ADAC sind allerdings Winterreifen mit einer Profiltiefe von unter vier Millimeter nur bedingt wintertauglich und sollten durch neue ersetzt werden.

Auch auf das Reifenalter kommt es an: Älter als zehn Jahre sollten sie nicht sein.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Citroën Typ H WildCamp: Camper im Retro-Stil für kurze Ausflüge
Citroën Typ H WildCamp: Camper im Retro-Stil für kurze Ausflüge
Fiat 124 Cabriolet: Dieser Abarth macht abartigen Spaß
Fiat 124 Cabriolet: Dieser Abarth macht abartigen Spaß
Rote Kennzeichen: Was sie bedeuten und warum Privatpersonen sie kaum bekommen
Rote Kennzeichen: Was sie bedeuten und warum Privatpersonen sie kaum bekommen
Treckergespann muss nachts gut beleuchtet sein
Treckergespann muss nachts gut beleuchtet sein

Kommentare