ADAC: Die Tops und Flops im Wendekreis

1 von 14
Der ADAC hat die Daten von rund 500 Testfahrzeugen aus sieben Klassen in Bezug auf ihre Wendigkeit untersucht. Wie viel Platz brauchen die Fahrzeuge für eine 360-Grad-Drehung. Gemessen wurde der kurvenäußerste Punkt am Fahrzeug. Der Toyota iQ braucht 8,45 Meter.
2 von 14
Obwohl der smart ein Mikrowagen ist braucht er 9, 1 Meter. 
3 von 14
Der Gewinner bei den Kleinstwagen ist der Mitsubishi i-MIEV: 9,45 Meter.
4 von 14
Verlierer Kleinstwagen: Renault Wind mit 11 Metern
5 von 14
Gewinner Kleinwagen: Toyota Yaris 10 Meter.
6 von 14
Verlierer Kleinwagen: Subaru Trezia
7 von 14
Gewinner Untere Mittelklasse: Skoda Yeti 10,53 Meter
8 von 14
Verlierer Untere Mittelklasse: Ford Grand C-Max

Der ADAC hat die Daten von rund 500 Testfahrzeugen aus sieben Klassen in Bezug auf ihre Wendigkeit untersucht.

Auch interessant

Meistgelesen

Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück
Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.