Daimler-Tochter unter Strom

Alle drei Smart-Varianten fahren künftig auch elektrisch

+
Elektrisches Trio: Alle drei Varianten des Smart - Fortwo, Forfour und Cabrio - wird es ab Anfang 2017 auch mit Elektroantrieb geben. Foto: Daimler AG

Stuttgart (dpa/tmn) - Alle drei Varianten des Kleinwagens Smart wird es künftig auch mit Elektroantrieb geben, teilte die Daimler-Tochter in Stuttgart mit. Zum ersten Mal sehen kann man Fortwo, Forfour und Cabrio mit Electric Drive auf dem Pariser Automobilsalon (Publikumstage 1. bis 16. Oktober).

In den Handel kommen die als Smart ed geführten Modelle Anfang 2017. Die Preise beginnen bei 21 940 Euro für den geschlossenen Zweisitzer, der Forfour kostet mindestens 22 600 Euro und das Cabrio als einziges elektrisches Open-Air-Modell auf dem Markt steht laut Smart ab 25 200 Euro in der Liste.

Alle drei fahren mit einem 60 kW/81 PS starken Elektromotor, der im Heck montiert ist. Er mobilisiert bis zu 160 Nm und erlaubt eine elektronisch abgeriegelte Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Gespeist aus einem Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 17,6 kWh gibt Smart die Reichweite mit 160 Kilometern an. Ist der Akku leer, muss der Smart für mehrere Stunden an die Steckdose. Allerdings gibt es künftig einen Schnelllader, mit dem man den Kleinwagen bei entsprechendem Stromanschluss in bestenfalls 45 Minuten aufladen können soll.

Pariser Automobilsalon (fr)

Meistgelesene Artikel

Wann müssen neue Räder zur Änderungsabnahme?

Neue Räder oder Felgen an das Auto anzubringen, ist für viele Laien keine große Sache. Doch manchmal muss diese Änderung von einem Sachverständigen …
Wann müssen neue Räder zur Änderungsabnahme?

VW hat genug Passat-Parkplätze gefunden

Fehlende Handschuhfächer haben beim VW in Emden ein Parkplatzproblem verursacht. Nun kann sich das Werk vor Angeboten kaum noch retten.  
VW hat genug Passat-Parkplätze gefunden

Kompakte Leistungsspritze: Audi RS 3 Sportback mit 400 PS

Sportliche Kompaktautos erfreuen sich großer Beliebtheit. Deswegen hat Audi an seinem RS-Modell gearbeitet. Die größten Veränderungen nahm der …
Kompakte Leistungsspritze: Audi RS 3 Sportback mit 400 PS

Kommentare