Mercedes GLA

AMG-Modelle starten im Herbst ab 52 838 Euro

Kompakte Dampfmaschinen: Mercedes-AMG schickt den GLA im Herbst in drei Leistungsstufen bis zu 421 PS in den Handel. Foto: Mercedes-Benz AG/dpa-tmn
+
Kompakte Dampfmaschinen: Mercedes-AMG schickt den GLA im Herbst in drei Leistungsstufen bis zu 421 PS in den Handel. Foto: Mercedes-Benz AG/dpa-tmn

Als Alternative zu Modellen wie BMW X1 oder Audi Q2 hat Mercedes den GLA im Programm - im Herbst bringen die Schwaben die sportliche Speerspitze in Form von drei AMG-Versionen auf den Markt.

Stuttgart (dpa/tmn) - Mercedes lässt auch bei den kleinen SUV die Muskeln spielen und bringt den GLA jetzt auch wieder als AMG-Modell. Das startet gleich in drei Varianten als GLA 34, 45 und 45 S und kostet mindestens 52 838 Euro. Die stärkste Version kostet mindestens 66 642 Euro, so der Hersteller weiter.

Alle drei werden angetrieben von einem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Turbomotor, der seine Kraft über eine Achtgang-Automatik an alle vier Räder abgibt. Im GLA 35 leistet er 225 kW/306 PS, im GLA 45 285 kW/387 PS und für den GLA 45 S stehen 310 kW/421 PS im Datenblatt. Dort sorgt er für maximal 270 km/h, während die beiden anderen bei 250 km/h elektronisch eingebremst werden. Der Hersteller nennt Verbrauchswerte zwischen 7,4 und 9,3 Litern (170 bis 212 g/km CO2).

Wie immer bei AMG gibt es zum starken Motor ein entsprechend sportlich modifiziertes Fahrwerk sowie eine direktere Lenkung. Außerdem hat AMG die Innenausstattung erweitert und außen das Design mit eigenen Grills und stärker konturierten Blechen nachgeschärft.

© dpa-infocom, dpa:200721-99-869530/2

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Falschparker muss Strafzettel nicht zahlen - aus kuriosem Grund
Falschparker muss Strafzettel nicht zahlen - aus kuriosem Grund
Durchwachsene Mängelquote beim Seat Altea (2004 bis 2015)
Durchwachsene Mängelquote beim Seat Altea (2004 bis 2015)

Kommentare