Schnelles Cabrio

Aston Martin baut V12 Vantage S auch als Roadster

+
Schneller Flitzer: Aston Martin V12 Vantage S.

Frankfurt/Main - Den Aston Martin V12 S Vantage gibt es jetzt auch als Roadster. Er wird von einem sechs Liter großen V12-Motor mit 421 kW/573 PS angetrieben und ist bis zu 323 km/h schnell.

Damit wird der Sportwagen das bisher stärkste und schnellste Open-Air-Modell in der Unternehmensgeschichte, wie der britische Hersteller mitteilt. Auch im Spurt lässt er alle anderen Roadster von Aston Martin hinter sich: Mit maximal 620 Newtonmetern beschleunigt der Zweisitzer in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Dabei verbraucht der offene Zweisitzer mit den markanten Luftöffnungen auf der Fronthaube im Mittel 14,7 Liter und kommt auf einen CO2-Ausstoß von 343 g/km.

Die Markteinführung soll gegen Ende des Jahres beginnen. Erst dann will Aston Martin auch Preise nennen. Als ungefähre Richtgröße könnte bis dahin die geschlossene Variante dienen: Als Coupé kostet der V12 Vantage S mindestens 179 950 Euro.

Das ist der Aston Martin V12 Vantage S Roadster

Aston Martin V12 Vantage S Roadster
Für alle Sinne: Aston Martin V12 Vantage S Roadster. © Aston Martin
Aston Martin V12 Vantage S Roadster
Für alle Sinne: Aston Martin V12 Vantage S Roadster. © Aston Martin
Aston Martin V12 Vantage S Roadster
Für alle Sinne: Aston Martin V12 Vantage S Roadster. © Aston Martin
Aston Martin V12 Vantage S Roadster
Für alle Sinne: Aston Martin V12 Vantage S Roadster. © Aston Martin
Aston Martin V12 Vantage S Roadster
Für alle Sinne: Aston Martin V12 Vantage S Roadster. © Aston Martin
Aston Martin V12 Vantage S Roadster
Für alle Sinne: Aston Martin V12 Vantage S Roadster. © Aston Martin
Aston Martin V12 Vantage S Roadster
Für alle Sinne: Aston Martin V12 Vantage S Roadster. © Aston Martin
Aston Martin V12 Vantage S Roadster
Für alle Sinne: Aston Martin V12 Vantage S Roadster. © Aston Martin
Aston Martin V12 Vantage S Roadster
Für alle Sinne: Aston Martin V12 Vantage S Roadster. © Aston Martin

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Fast 400 Euro Strafe für 20 Minuten parken - wegen eines dummen Fehlers
Fast 400 Euro Strafe für 20 Minuten parken - wegen eines dummen Fehlers
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich

Kommentare