Atemberaubend - Audi R8 GT Spyder mit 560 PS 

+
Audi ultra – ermöglicht die nur 1.640 Kilogramm des R8 GT Spyder. Das sind 85 Kilogramm weniger als seine technische Basis, der R8 Spyder 5.2 FSI quattro.

Wann sollte man den Friseur wechseln? Nach einem Sprint von null auf Tempo 100 in 3,8 Sekunden genügt für diese Anwort wohl ein kurzer Blick in den Rückspiegel des Audi R8 GT Spyder.  Doch wer denkt bei 560 PS noch an die eigene Optik? 

Audi hat den R8 GT Spyder - die offene Topversion mit 560 PS (412 kW) - auf Diät gesetzt. Und damit das Gewicht um 85 Kilogramm reduziert. Audi ultra – ermöglicht die nur 1.640 Kilogramm des R8 GT Spyder. Jedes PS muss nur 2,93 Kilogramm Gewicht bewegen. Der R8 GT Spyder katapultiert sich in 3,8 Sekunden von null auf 100 km/h, sein Vortrieb endet erst bei 317 km/h. Die Performance, die das neue Topmodell der R8-Familie bietet, ist gewaltig. Der 5,2 Liter-V10 mit Aluminium-Kurbelgehäuse bezieht seinen Kraftstoff nach dem FSI-Prinzip per Direkteinspritzung. Eine Trockensumpfschmierung sorgt für sichere Ölversorgung auch bei maximaler Quer- und Längsbeschleunigung.

Auf Wunsch liefert Audi Leder in der Qualität Feinnappa. Der Grundpreis des R8 GT Spyder beträgt in Deutschland 207.800 Euro.

Das Softtop aus Stoff ist voll autobahntauglich und sehr leise. Mit seinem elektrohydraulischen Antrieb öffnet und schließt es sich in 19 Sekunden, auch während der Fahrt bis Tempo 50. Die offene Variante des Hochleistungssportwagens gibt es, wie das R8 Coupé, nur in limitierter Stückzahl. Jedes Exemplar der 333 Expemplare trägt eine Plakette mit seiner individuellen Nummer am Schaltknauf. Ab einem Preis von 207.800 ist der R8 GT Spyder in Deutschland zu haben.

Die Audi Space Frame (ASF) – Karosserie, bestehend aus Gussknoten, Strangpressprofilen und Blechen aus Aluminium, hat daran lediglich einen Anteil von 214 Kilogramm. Der Karosserie-Zusammenbau erfolgt in der R8-Manufaktur im Werk Neckarsulm überwiegend von Hand. Gleiches gilt für die Endmontage des Autos.

Höchstleistung mit 560 PS - Jedes PS muss nur 2,93 Kilogramm Gewicht bewegen. Der R8 GT Spyder katapultiert sich in 3,8 Sekunden von null auf 100 km/h, sein Vortrieb endet erst bei 317 km/h. In jeder Situation imponiert der Motor mit seinem Schub und seinem Biss – und dem unverwechselbaren Zehnzylinder-Sound von Audi.

Der Motorrahmen ist aus besonders leichtem Magnesium gefertigt, der lange Deckel des Verdeckkastens und die großen hinteren Seitenteile bestehen aus kohlenstoff­faserverstärktem Kunststoff (CFK). Beim modifizierten Frontspoiler, beim feststehenden Heckflügel und beim neuen Heckstoßfänger ist ebenfalls CFK im Einsatz. Gemeinsam sparen diese Komponenten 5,5 Kilogramm Gewicht ein.

Geballte Kraft: Audi R8 GT

Geballte Kraft: Audi R8 GT

Meistgelesen

Auch Benziner sind Feinstaub-Schleudern
Auch Benziner sind Feinstaub-Schleudern
Der neue Opel Insignia - Opels ganzer Stolz
Der neue Opel Insignia - Opels ganzer Stolz
Mon dieu! Dieser Citroën 2CV ist komplett aus Holz!
Mon dieu! Dieser Citroën 2CV ist komplett aus Holz!
Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“
Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Kommentare