ADAC Vergleich: Billiger geht's nicht

+
Ein Schnäppchen im Unterhalt der Toyota Aygo.

München - Nicht immer ist das günstigste Auto auch das billigste. Oft verstecken sich hinter dem niedrigen Kaufpreis hohe Folgekosten. Der ADAC entlarvt die wahren Schnäppchen.

Da wundert sich der Geldbeutel. Laut ADAC-Liste kostet ein nagelneuer Nissan Pixo 1.0 vista 8180 Euro - der günstigste Preis im Test des Autoclubs. Der Toyota Aygo 1.0 ist dagegen stolze 1395 Euro teurer - und trotzdem günstiger. Wie das zusammenpasst?

Die Unterhaltskosten für den Nissan sind Monat für Monat höher als die für den Toyota. Die Folge: Der Toyota belegt Platz 1 im ADAC-Test der günstigsten Autos aller Klassen. Der Nissan erhält "nur" dir Bronze-Medaille.

Autos mit Gasantrieb im Unterhalt besonders günstig.

Auch wenn gas-befeuerte Wagen nicht durchweg den ersten Platz der jeweiligen Fahrzeugklasse belegen, zeichnet sich laut ADAC ein deutlicher Trend ab: "Autokäufer, die sich für einen Neuwagen mit serienmäßigem Autogasantrieb entscheiden, fahren meist eines der günstigsten Fahrzeuge ihrer Klasse", lautet das Fazit des Autoclubs. "Außer in der oberen Mittelklasse und der Oberklasse finden sich Autos mit diesem Antrieb in allen anderen Fahrzeugklassen unter den Top Fünf in Sachen Wirtschaftlichkeit." Besonders bei den Kleinwagen falle das auf.

Schade: Die deutschen Hersteller haben bei keiner einzigen Autoklasse Platz 1 belegt. In unserer Fotostrecke sehen Sie die Sieger.

Die günstigsten Autos aller Klassen 

Nissan Pixo
Neupreis und Spritverbrauch, Werkstattkosten und Pannenhäufigkeit - das sind entscheidende Kriterien beim Autokauf. Welches Modell ist auf die Dauer wirklich günstig? Hier die Ergebnisse der ADAC Studie: 3. Platz unter den Kleinstwagen der Nissan Pixo 1.0 visia / Neupreis 8180 Euro. © dpa
2. Platz Kleinstwagen: Smart Fortwo coupé 1.0 pure softip / Neupreis 9990 Euro © dpa
1. Platz Kleinstwagen: Toyota Aygo 1.0 / Neupreis 9575 Euro © Toyota
3. Platz Kleinwagen: Dacia Sandero 1.4 LPG Ambiance (Autogasbetrieb) / Neupreis 9990 Euro © Dacia
2. Platz Kleinwagen: Toyota Yaris 1.0 /Neupreis 11.675 Euro © Toyota
1. Platz Kleinwagen: Mitsubishi Colt 1.1 LPG (Autogasbetrieb) / Neupreis 11.880 Euro © Mitsubishi
3. Platz Untere Mittelklasse: KIA cee'd 1.4 LPG Attract (Autogasbetrieb) / Neupreis 17.129 Euro © KIA
2. Platz Untere Mittelklasse: Lada Priora 2170 1.6 16V LPG (Autogasbetrieb) / Neupreis 12.100 Euro © dpa
1. Platz Untere Mittelklasse: Dacia Logan 1.2 16V / Neupreis 7300 Euro © Dacia
3. Platz Mittelklasse: Nissan NV200 1.5 /Neupreis 17.180 Euro © Nissan
2. Platz Mittelklasse: Skoda Octavia Combi 1.6 LPG Classic (Autogasbetrieb) / Neupreis 18.990 Euro © Skoda
1. Platz Mittelklasse: Skoda Octavia 1.4 Tour / Neupreis 12.490 Euro © Skoda
3. Platz Obere Mittelklasse: Nissan Primastar 2.0 dCi 90 / Neupreis 26.275 Euro © Nissan
2. Platz Obere Mittelklasse: Volvo V70 1.6D DRIVe / Neupreis 30.910 Euro © Volvo
1. Platz Obere Mittelklasse: Skoda Superb 1.9 TDI / Neupreis 24.450 Euro © Skoda
3. Platz Oberklasse: Porsche Panamera / Neupreis 75.899 Euro © Porsche
2. Platz Oberklasse: Mercedes R300 CDI BlueEFFICIENCY 7G-Tronic / Neupreis 49.623 Euro © Mercedes
1. Platz Oberklasse der günstigsten Neuwagen: Chrysler 300C 3.0 CRD / Neupreis 39.890 Euro © Chrysler

Auch interessant

Meistgelesen

Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Scheiben tönen: Das ist erlaubt und so geht's richtig
Scheiben tönen: Das ist erlaubt und so geht's richtig
Das droht Autofahrern, die ihre Zigarettenkippen aus dem Fenster werfen
Das droht Autofahrern, die ihre Zigarettenkippen aus dem Fenster werfen
So geht die Polizei gegen Rettungsgassen-Muffel vor
So geht die Polizei gegen Rettungsgassen-Muffel vor

Kommentare