Der neue BMW M5: Business-Limo mit 560PS

Business-Limo mit Bumms: Der neue BMW M5. Die fünfte Generation zeigt die typische M Äshetik und die Dynamik eines Rennsportwagens mit vier Türen und fünf Sitzplätzen.
1 von 20
Business-Limo mit Bumms: Der neue BMW M5. Die fünfte Generation zeigt die typische M Äshetik und die Dynamik eines Rennsportwagens mit vier Türen und fünf Sitzplätzen.
2 von 20
Überlegene Performance: V8-Benzinmotor, M TwinPower Turbo Technologie mit Twin Scroll Twin Turbo Aufladung, zylinderbank-übergreifendem Abgaskrümmer, Direkteinspritzung High Precision Injection und variabler Ventilsteuerung VALVETRONIC.
3 von 20
Der BMW M5 leistet 560 PS (412 kW). Leistungsgewicht: 3,3 kg pro PS.
4 von 20
Die Relation zwischen Fahrleistungen und Kraftstoffverbrauch wurde optimiert: Der Wagen beschleunigt von 0–100 km/h in 4,4 Sekunden, 0–200 km/h in 13,0 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (305 km/h mit M Driver’s Package);
BMW M5
5 von 20
Durchschnittsverbrauch im EU Testzyklus liegt laut BMW bei 9,9 Liter auf 100 km. Auto Start Stop Funktion und Bremsenergie-Rückgewinnung reduzieren den Kraftstoffkonsum um 30 Prozent.
BMW M5
6 von 20
Aerodynamisch optimierte Heckschürze mit Diffusor zwischen...
BMW M5
7 von 20
...den rechts und links angeordneten Doppelendrohren der Abgasanlage.
BMW M5
8 von 20
Heckspoiler im Gurney-Stil auf dem Gepäckraumdeckel.

BMW zeigt seinen neuen M5: Die Business-Limousine hat die dynamischen Qualitäten eines Hochleistungssportwagens.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.