Neuer Scooter

C 400 X ist erster Mittelklasse-Roller von BMW

+
Soll voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2018 kommen: der BMW-Roller C 400 X. Foto: BMW/dpa-tmn

Für Stadt und Land ist der neue Roller von BMW geeignet. Der C 400 X ist mit einem Einzylinder-Viertaktmotor mit 350 ccm Hubraum ausgestattet. Damit ist man binnen 3,1 Sekunden auf Tempo 50.

München (dpa/tmn) - BMW hat seinen ersten Mittelklasse-Roller vorgestellt. Der C 400 X kommt voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2018 auf den Markt, teilt ein Sprecher mit.

Im Zentrum steht ein neuer Einzylinder-Viertaktmotor mit 350 ccm Hubraum. Der wassergekühlte Vierventiler leistet 25 kW/34 PS und stellt bei 6000 Umdrehungen 35 Nm Drehmoment zur Verfügung.

Der 204 Kilo schwere Roller soll binnen 3,1 Sekunden auf Tempo 50 beschleunigen und eine Spitze von 139 km/h ermöglichen. Für die Kraftübertragung sorgt ein stufenloses Getriebe. Vorn verzögert eine Doppelscheibenbremse und hinten eine Einscheibenbremse mit Scheiben im Durchmesser von jeweils 265 Millimetern.

Die Konstruktion des Rollers basiert auf einem Gitterrohrrahmen mit einer Teleskopgabel vorn und einer Alu-Zweiarmschwinge mit Doppelfederbein hinten. Serienmäßig leuchtet ein LED-Scheinwerfer den Weg aus. Stauraum sollen zwei Staufächer in der Verkleidung und ein im Stand erweiterbares Fach unter der Sitzbank bieten. Navigation, Telefonie und weiteres Infotainment sind gegen Aufpreis verfügbar.

Auch interessant

Meistgelesen

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.