PS-Monster unter sich

Customer Racing: AMG trumpft im Jubiläumsjahr groß auf

Customer Racing: Beim 45. ADAC Zurich 24h-Rennen geht AMG mit insgesamt sieben GT3 an den Start.
1 von 8
Customer Racing: Beim 45. ADAC Zurich 24h-Rennen geht AMG mit insgesamt sieben GT3 an den Start.
Drei Fahrerteams werden beim Langstreckenklassiker auf der Nordschleife antreten.
2 von 8
Drei Fahrerteams werden beim Langstreckenklassiker auf der Nordschleife antreten.
Auch AMG-Kunden dürfen in zwei der sieben Rennwagen Platz nehmen.
3 von 8
Auch AMG-Kunden dürfen in zwei der sieben Rennwagen Platz nehmen.
Mercedes-AMG will den Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen und sich erneut den Vierfachsieg sichern.
4 von 8
Mercedes-AMG will den Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen und sich erneut den Vierfachsieg sichern.
Die AMG GT3 verfügen über einen V8-Saugmotor, der rund 550 PS erzeugt.
5 von 8
Die AMG GT3 verfügen über einen V8-Saugmotor, der rund 550 PS erzeugt.
Spannende Überholmanöver sind bei diesem Rennen garantiert.
6 von 8
Spannende Überholmanöver sind bei diesem Rennen garantiert.
Zu seinem 50-jährigen Jubiläum präsentiert AMG auch eine auf gerade mal fünf Stück limitierte Sonderedition, den GT3 "Edition 50".
7 von 8
Zu seinem 50-jährigen Jubiläum präsentiert AMG auch eine auf gerade mal fünf Stück limitierte Sonderedition, den GT3 "Edition 50".
Schaulustige bekommen nicht nur das Rennen zu sehen, sondern auch einen AMG-Showroom und weitere Highlights.
8 von 8
Schaulustige bekommen nicht nur das Rennen zu sehen, sondern auch einen AMG-Showroom und weitere Highlights.

Ende Mai heißt es zum 45. Mal ADAC-24h-Rennen. Für AMG zu seinem 50-jährigen Bestehen ein ganz besonderes Event und Anlass, den Nürburgring so richtig zu rocken.

2017 ist für Mercedes-AMG ein besonderes Jahr. 50 Jahre nach der Gründung 1967 wollen die Schwaben aus Affalterbach bei der 45. Auflage des ADAC Zurich 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring an den Vierfach-Sieg (Platz 1 bis 4) aus dem Vorjahr anknüpfen. Mit gleich sieben AMG GT3 tritt das Rennfahrerteam beim Langstreckenklassiker vom  25. bis 28. Mai an. Das Ziel dabei ist klar: Die Eifel auch in diesem Jahr so richtig zu rocken.

ADAC Zurich 24h-Rennen: Auch Kunden dürfen mitfahren

Mercedes-AMG wird dafür mit insgesamt drei Teams auf der Nordschleife, die dieses Jahr ebenfalls ein Jubiläum (90 Jahre) feiert, antreten: Mit Team BLACK FALCON (zwei Fahrzeuge), HTP Motorsport (zwei Fahrzeuge) sowie dem HARIBO Racing Team (ein Fahrzeug). Zusätzlich zu diesen fünf AMG GT3 kommen noch zwei weitere GT3 als Kundenfahrzeuge zum Einsatz.

Auf fünf Stück limitiert: Sonderedition GT3 Edition 50

Neben dem eigentlichen Renn-Event erwartet den AMG- und Rennsport-Enthusiasten eine 1.500 Quadratmeter große Fan-Base. Die Highlights umfassen neben Interviews und Autogrammstunden eine Ausstellung mit erfolgreichen Rennboliden der Vergangenheit wie dem AMG 300 SEL 6.8 von 1971 sowie die Premiere einer Jubiläumsedition des GT3, genannt "Edition 50".

Dieses Rennfahrzeug ist auf gerade mal fünf Exemplare limitiert und unterscheidet sich von seinen GT3-Brüdern optisch durch mehrere Carbon-Applikationen sowie 50-Jahre-AMG-Embleme auf der Motorhaube und an den Türen.

AMG hautnah: Boxenstopp-Wettbewerb und Showroom

Für die Fans besonders interessant dürfte der Boxenstopp-Wettbewerb sein. Hier können AMG-Liebhaber testen, wie schnell sie an einem Original-AMG-GT3 die Räder wechseln können. Außerdem gibt es einen Showroom, in dem die Veranstalter die Geschichte des Unternehmens beleuchten.

Überhaupt scheint AMG in seinem Jubiläumsjahr ernst machen und sich ernsthaft gegen Porsche in Stellung bringen zu wollen. Der im März in Genf vorgestellte "GT4" etwa soll die Antwort auf den Porsche Panamera sein.

New York Auto Show: die Amis stehen auf Größe und PS

Von Matthias Opfermann  

Auch interessant

Meistgelesen

Falsch getankt - Was sind die Folgen?
Falsch getankt - Was sind die Folgen?
Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?
Ferrari 488 GTO: Knackt er die 700-PS-Grenze?
Schock: 38.000 Todesfälle durch Dieselabgase
Schock: 38.000 Todesfälle durch Dieselabgase
Als GTI wird der VW Up zum Kraftzwerg
Als GTI wird der VW Up zum Kraftzwerg

Kommentare