Detroit 2013: Die wichtigsten Premieren

1 von 14
Audi SQ5: Auf der Autoshow in Detroit wird Audi das sportlichste Topmodell der Q5-Baureihe erstmals auch als Benziner zeigen. Der Super SUV mit 3-Liter-V6-Motor spurtet dank 354 PS in 5,3 Sekunden von 0 auf Tempo 100.
2 von 14
BMW hat eine neue Modellreihe angekündigt, den 4er. Mit dieser Ziffer werden künftig die Coupés und die Cabriolets der Mittelklasse bezeichnet. Bislang gehörten diese zur 3er Reihe.
3 von 14
Das BMW M6 Gran Coupé erweitert das bislang aus dem BMW M6 Coupé und dem BMW M6 Cabrio bestehende Angebot. M typische Performance-Eigenschaften V8 und 560 PS verbinden sich dabei mit Ästhetik und Luxus.
4 von 14
BMW Z4 sDrive18i: Das neue Einstiegsmodell ist mit einem 2-Liter Turbomotor und 156 PS zu haben.
5 von 14
Bentley Continental GT Speed: Unter der Haube des schnellsten Cabrios der Welt steckt ein 6-Liter W12-Motor mit 624 PS. In 4,4 Sekunden beschleunigt der 2,5 Tonner von 0 auf 100 km/h. Spitze fährt der Bentley 325 km/h.
6 von 14
Mercedes E-Klasse: In Detroit zeigt Mercedes seine renovierte Familie. Die Doppelscheinwerfer sind verschwunden, das Heck markant geformt und die Flanken optisch getreckt.
7 von 14
Neben Cabrio und Coupé hat Mercedes auch den E-Klasse Kombi komplett überarbeitet.
8 von 14
Bei den Motoren stehen sechs Benziner von 184 PS bis 408 PS und fünf Diesel von 136 PS bis 252 PS zur Wahl. Ein Vierzylinder Dieselhybrid mit 204 PS kombiniert mit einem 26 PS starken E-Motor ergänzt die Palette.

Detroit Auto Show 2013: Die wichtigsten Premieren im Überblick

Auch interessant

Meistgelesen

Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück
Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.