Deutsche Autoindustrie startklar für die IAA

+
Deutschlands Autoindustrie sei "robust aufgestellt und weltweiter Innovationsführer"

Frankfurt/Main - Die deutsche Autoindustrie gibt sich vor Beginn der IAA selbstbewusst. Schwankungen auf den Finanzmärkten könnten dennoch Gefahr für die heimische Autobranche bedeuten.

Man sei “außerordentlich robust aufgestellt und weltweiter Innovationsführer“, sagte der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, am Montag in Frankfurt. “Die Sorgen kommen nur von außen“, meinte er. Wenn die Turbulenzen an den Finanzmärkten beherrscht werden könnten, gebe es keine Zweifel an der Stabilität des Automarktes. Am Donnerstag eröffnet Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA/15.-25. September).

Nur bei unkontrollierten Vorgängen im internationalen Finanzsystem könne die Realwirtschaft in Mitleidenschaft gezogen werden, warnte Wissmann. Er appellierte an die Politik, alles zur Stabilisierung des Währungssystems zu tun. “Die Finanzwirtschaft muss wieder zum Diener der Realwirtschaft werden.“

IAA: Der neue Audi R8 Spyder

IAA: Der neue Audi R8 Spyder

Für das kommende Jahr erwartet der VDA eine Normalisierung des zuletzt rasant gewachsenen Auto-Weltmarktes. 2011 werden weltweit rund 65 Millionen Fahrzeuge abgesetzt - nach 55 Millionen Stück im Jahr zuvor, wie Wissmann sagte. Die deutschen Hersteller hätten ihre Anteile an allen wichtigen Märkten gesteigert. “Wir sind aus der Krise hervorragend herausgefahren.“

Lesen Sie hierzu auch:

IAA - Das macht VW

Deutschland sei das einzige EU-Land, das in den vergangenen Jahren seinen Industrieanteil an der Wertschöpfung habe halten können. Dies gebe auch Hinweise zur Bewältigung der Krise. “Eine starke Realwirtschaft ist die beste Basis und Zukunftsgarantie.“

Auf der Leitmesse der Autoindustrie präsentieren 1012 Aussteller aus 32 Ländern ihre Produkte, darunter 89 Auto-Weltpremieren und 94 Premieren der Zulieferer. Zentrale Themen sind alternative Antriebe inklusive der Elektromobilität, der eine eigene Halle vorbehalten ist. Dort werde die gesamte sich verändernde Wertschöpfungskette des Automobils aufgezeigt. Der VDA erwartet zur IAA mehr als 800 000 Besucher und damit mehr als im Krisenjahr 2009. Im Rekordjahr 2007 waren es rund eine Million Besucher.

Wissmann erteilte Plänen einer Pkw-Maut auf deutschen Autobahnen eine Absage. Die Autofahrer dürften nicht zusätzlich belastet werden. Er vertraue auf das Wort der Kanzlerin. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hatte die Maut zur besseren Finanzierung der Verkehrsausgaben vorgeschlagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt
Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?
Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?
X-Klasse: Macht Mercedes den Pickup salonfähig?
X-Klasse: Macht Mercedes den Pickup salonfähig?

Kommentare