Welche Autos sind im Unterhalt am günstigsten?

Kleiner Porsche auf 50-Euro-Scheinen
+
Nach dem Erwerb des Autos kommen laufende Kosten wie für den Sprit, die Versicherung und die Kfz-Steuer auf die Besitzer zu.

Wer sich ein neues Auto kauft, achtet hauptsächlich auf den zu zahlenden Preis – ein schwerwiegender Fehler, wie sich manchmal im Nachhinein herausstellt.

Denn verursacht ein Wagen nicht zu stemmende Unterhaltskosten, droht dem Fahrvergnügen ein baldiges Ende. Gezahlt werden müssen Fixkosten wie für die Versicherungen und für die Kfz-Steuer. Aber auch die Kraftstoffkosten und den Wertverlust müssen Autobesitzer im Auge behalten.

Das sind die beim Autobesitz anfallenden Unterhaltskosten

Jeder kennt das Problem, aber keiner will es so richtig wahrhaben: Während die Freude nach dem Kauf eines neuen Autos nicht größer sein könnte, kommt manchmal das böse Erwachen danach, wenn die laufenden Kosten ein viel zu großes Loch in die Haushaltskasse reißen.

Dabei gibt es zumindest bei dem großen Kostenpunkt der Versicherung inzwischen günstige Angebote – dabei können selbst für Besitzer eines Neuwagens Beitragsvorteile winken, wie zum Beispiel bei der Autoversicherung der Gothaer.

Trotzdem sollten Unterhaltskosten für einen Pkw schon vor dem Kauf umfassend gecheckt werden, zumal die Liste der Kostenpositionen unübersichtlich und nicht gerade kurz ist.

Einteilen lassen sich diese grob in vier Kategorien:

  • Fixkosten
  • Betriebskosten
  • Wertverlust
  • Reparaturkosten

Zu den Fixkosten zählen beispielsweise die schon genannten Versicherungsbeiträge, die Entrichtung der Kfz-Steuer, aber auch die Kosten für einen Stellplatz.

Zu den Betriebskosten wiederum gehören unter anderem die Kraftstoffkosten oder auch Ausgaben für das Nachfüllen des Öls.

Während der Wertverlust vorab nur schlecht kalkulierbar ist und von vielen Faktoren wie dem genauen Fabrikat und dem Fahrzeugalter abhängig ist, tragen eine regelmäßige Reparatur und Wartung dazu bei, diesen in Grenzen zu halten.

Kleinstwagen schlagen mit nur geringen Unterhaltskosten zu Buche

Es ist keine große Überraschung: Die geringsten Unterhaltskosten verursachen praktische Kleinstwagen und zwar unabhängig von einer Monats- oder Jahresrechnung. Ab etwa 350 Euro pro Monat lässt sich ein Kleinstwagen wie der Toyota Aygo halten. Nur knapp über diesem Segment rangieren mit 400 Euro die Kleinwagen, zu denen beispielsweise der Nissan Micra zählt.

Die anderen vier der insgesamt sechs Fahrzeugklassen schlagen etwa mit folgenden Kosten zu Buche:

Fahrzeugklasse

Beispiel und monatliche Kosten

Untere Mittelklasse

Skoda Rapid Spaceback, ca. 470 Euro

Mittelklasse

Hyundai i40 Kombi, ca. 600 Euro

Obere Mittelklasse

Audi A6 Avant Automatik, ca. 950 Euro

Oberklasse

BMW 730d, ca. 1.500 Euro

Die Werte stellen keine abschließende Aufzählung dar, sondern dienen nur als Exempel, da sich für jede Klasse auch noch günstigere Vertreter finden lassen.

Mit diesen Tricks können die Kfz-Unterhaltskosten reduziert werden

Egal ob es sich um einen Kleinwagen, Mittel- oder Oberklasse-Wagen handelt: Das Auto ist für viele Fahrer ein gelebtes Stück Freiheit.

Auch wenn Autofahrer, denen geringe Unterhaltskosten für ihr Fahrzeug wichtig sind, schon beim Erwerb desselbigen die entscheidenden Weichen stellen können, sind sie auch im Anschluss dazu in der Lage, die Kosten zu beeinflussen.

Neben der Auswahl einer günstigen Kfz-Versicherung können sie beispielsweise ihr Auto selbst waschen oder erst spät abends tanken, da dann der Sprit oft am günstigsten ist.

Darüber hinaus lässt sich auch mit einer Adaptierung der persönlichen Verhaltensweisen eine Kosteneinsparung erzielen, wenn zum Beispiel für kurze Wege auf das Auto verzichtet wird oder die Kosten für gemeinsame Fahrten unter den Insassen aufgeteilt werden.

Letztlich bleibt das Auto aber das, was es ist: Für viele ein Fortbewegungsmittel, für Enthusiasten ein geliebtes Hobby und für fast alle ein unersetzbares Stück Freiheit.

Auch interessant

Meistgelesen

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?
Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?
Wie Sie Blütenstaub und Pollen auf dem Auto wieder loswerden
Wie Sie Blütenstaub und Pollen auf dem Auto wieder loswerden
Führerschein verloren oder gestohlen: Das sollten Sie jetzt tun
Führerschein verloren oder gestohlen: Das sollten Sie jetzt tun
Das ahnen Sie nie: Der Opel-Blitz ist in Wahrheit gar kein Blitz
Das ahnen Sie nie: Der Opel-Blitz ist in Wahrheit gar kein Blitz

Kommentare