Kompaktes SUV

DS7 Crossback kommt Ende Februar ab 31.490 Euro

+
Zu Preisen ab 31.490 Euro startet der Citroën-Ableger DS sein erstes eigenständiges Auto: Ende Februar kommt der DS7 Crossback zu den Händlern.

Er ist ein SUV ohne Allrandantrieb: Der DS7 Crossback wird Ende Februar bei den Händlern stehen. Als Motoren stehen dann zwei Diesel und ein Benziner zur Auswahl. Später soll noch ein Plug-in-Hybrid hinzukommen.

Paris - Der noble Citroën-Ableger DS startet Ende Februar mit dem DS7 Crossback ein kompaktes SUV. Das teilt der Hersteller mit.

DS7 Crossback: Diesel, Benziner und Plug-in-Hybrid

Der wie ein Geländewagen mit hoher Bodenfreiheit und bulliger Statur gezeichnete Fünftürer kostet mindestens 31.490 Euro.

Er nutzt eine bekannte Plattform, verzichtet wie alle Modelle aus dem PSA-Konzern auf den in diesem Segment sonst üblichen Allradantrieb und kommt mit Motoren, die man alle schon kennt: Zum Start wird es dem Hersteller zufolge zwei Diesel mit 96 kW/130 PS oder 132 kW/180 PS sowie einen Benziner mit 165 kW/225 PS geben.

Ein gutes Jahr nach dem Start wird der DS7 zum ersten Plug-in-Hybriden im PSA-Konzern. Der hat dann nicht nur eine Systemleistung von 221 kW/300 PS und eine elektrische Reichweite von 50 Kilometern, sondern dank je eines Elektromotors pro Achse dann auch Allradantrieb.

dpa

Los Angeles Auto Show: Gute-Laune-Offensive im La La Land

Porsche mit mehr Power: Der neue GTS mit 268 kW/365 PS ist das neue Spitzenmodell der 718er-Baureihe. Es gibt ihn als Cayman und Boxster (Bild). Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Porsche mit mehr Power: Der neue GTS mit 268 kW/365 PS ist das neue Spitzenmodell der 718er-Baureihe. Es gibt ihn als Cayman und Boxster (Bild). Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger
Nochmals nachgeschärfte Corvette: Die ZR1 schöpft aus 6,2 Litern Hubraum und 563 kW/765 PS. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Nochmals nachgeschärfte Corvette: Die ZR1 schöpft aus 6,2 Litern Hubraum und 563 kW/765 PS. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger
Überarbeiteter BMW i8: Erstmals auch als Roadster zu haben, soll dieser bis zu 53 Kilometer rein elektrisch fahren können. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Überarbeiteter BMW i8: Erstmals auch als Roadster zu haben, soll dieser bis zu 53 Kilometer rein elektrisch fahren können. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger
Messepremiere in Los Angeles: Der CLS von Mercedes will Komfort und Luxus der S-Klasse bieten. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Messepremiere in Los Angeles: Der CLS von Mercedes will Komfort und Luxus der S-Klasse bieten. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger
Infiniti QX50: Der Geländewagen der Nissan-Tochter bekommt einen Verbrenner mit variabler Verdichtung. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Infiniti QX50: Der Geländewagen der Nissan-Tochter bekommt einen Verbrenner mit variabler Verdichtung. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger
Vorgeschmack: Der neue Mazda6 kommt im Sommer und feiert als Limousine in LA Premiere. Der Kombi folgt voraussichtlich auf dem Genfer Autosalon im März. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Vorgeschmack: Der neue Mazda6 kommt im Sommer und feiert als Limousine in LA Premiere. Der Kombi folgt voraussichtlich auf dem Genfer Autosalon im März. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger
Legende fürs Gelände: Der neue Jeep Wrangler gibt sich optisch weiterhin klassisch. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Legende fürs Gelände: Der neue Jeep Wrangler gibt sich optisch weiterhin klassisch. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

The Grand Tour: Das erwartet Sie in Staffel 3
The Grand Tour: Das erwartet Sie in Staffel 3
Das droht Autofahrern, die ihre Zigarettenkippen aus dem Fenster werfen
Das droht Autofahrern, die ihre Zigarettenkippen aus dem Fenster werfen
Gefährlicher Mangel: Auch Ihr Auto könnte deshalb durch den TÜV fallen
Gefährlicher Mangel: Auch Ihr Auto könnte deshalb durch den TÜV fallen
Trotz zahlreicher Blitzerfotos: Mann muss Strafen nicht zahlen
Trotz zahlreicher Blitzerfotos: Mann muss Strafen nicht zahlen

Kommentare