Genf 2014

Schönes Ding: Der neue Ferrari California F

Ferrari California F ist erstmals auf dem Genfer Autosalon im März 2014 zu sehen.
1 von 10
Schönes Ding: Der neue Ferrari California F ist 4,57 Meter lang, 1,91 Meter breit und 1,32 hoch. 
Ferrari California F ist erstmals auf dem Genfer Autosalon im März 2014 zu sehen.
2 von 10
Ein V8-Motor mit 560 PS (plus 70 PS) steckt im neuen Ferrari California F. Damit sprintet das noble Cabrio in 3,6 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und schafft Spitze 316 km/h. 
Ferrari California F ist erstmals auf dem Genfer Autosalon im März 2014 zu sehen.
3 von 10
Feinstes Leder für ein warmes Gefühl.
Ferrari California F ist erstmals auf dem Genfer Autosalon im März 2014 zu sehen.
4 von 10
Das faltbare Harttop im Stil des Mercedes SL sind typisch für den Ferrari California.
Ferrari California F ist erstmals auf dem Genfer Autosalon im März 2014 zu sehen.
5 von 10
In 14 Sekunden verwandelt sich der Ferrari California F vom Coupé in einen schicken Spider.
Ferrari California F ist erstmals auf dem Genfer Autosalon im März 2014 zu sehen.
6 von 10
Prachtstück aus Maranello: der Ferrari California F.
Ferrari California F ist erstmals auf dem Genfer Autosalon im März 2014 zu sehen.
7 von 10
Optisch erinnert die Form der California T Flanken sehr an den 250 Testa Rossa.
Ferrari California F ist erstmals auf dem Genfer Autosalon im März 2014 zu sehen.
8 von 10
Schmaler, schlanker und windschnittiger.

Der neue Ferrari California F ist ein schönes Ding. Zwar feiert das Luxus-Cabrio seine Weltpremiere im März auf dem Autosalon in Genf, doch die ersten Fotos gibt es jetzt schon.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben
Betagter Opel Vectra C zeigt typische Marotten
Betagter Opel Vectra C zeigt typische Marotten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.