Klare Sicht

Feuchtigkeit im Auto: Mit diesen einfachen Tricks werden Sie die Nässe los

+
Feuchtigkeit im Auto führt oft zu beschlagenen Scheiben.

Beschlagene Scheiben und muffiger Geruch: Gerade im Winter kämpfen viele Autofahrer mit Feuchtigkeit im Wageninneren. Wir verraten Ihnen, was Sie dagegen tun können.

Endlich zeigt sich der Winter von seiner Schneeseite. Zeit für einen Ski- oder Schlittenausflug. Wenn endlich alles ins Auto gepackt ist und Sie startklar sind, beschlagen die Fenster und ein muffiger Geruch verbreitet sich im Wagen. Jetzt heißt es erstmal Fenster putzen und Nase zu. Aber das muss nicht sein. Wir verraten Ihnen, warum die Scheiben beschlagen, es unangenehm riecht und was Sie dagegen machen können.

Feuchtigkeit im Auto sorgt für Ärger

Der Grund für den schlechten Geruch und beschlagene Scheiben ist schnell gefunden: Feuchtigkeit im Auto. Diese zieht im Winter sehr schnell in Autos ein, dank nasser Kleidung und Schnee an den Schuhen. Die Feuchtigkeit setzt sich in Fußmatten sowie Polstern fest und kann aufgrund der niedrigen Temperaturen nicht richtig trocknen. Deshalb gilt im Winter: Schuhe vor dem Einsteigen abklopfen und so vom Schnee befreien.

Auto regelmäßig lüften

Aber das ist noch nicht genug, um der Feuchtigkeit im Auto Herr zu werden. Lüften Sie regelmäßig Ihr Auto. Um der Luft die Feuchtigkeit zu entziehen, drehen Sie die Klimaanlage und die Heizung voll auf. Auf diese Weise wird die Nässe nach draußen geleitet. Eine Einschränkung gibt es bei diesem Tipp allerdings: Das Auto darf nicht zu feucht sein und die Außentemperatur mindestens sechs Grad betragen.

Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Autositze mit Hausmitteln reinigen.

Schmutz und Laub fördern Feuchtigkeit im Auto

Die Bäume haben im Winter zwar schon alle ihre Blätter verloren, aber wer sein Auto nicht regelmäßig überprüft, findet bestimmt noch Laub zwischen Motorhaube und Windschutzscheibe. Dadurch kann der Wasserablauf der Heizung verstopfen und sich Feuchtigkeit im Inneren ansammeln. Überprüfen Sie auch Türen und Heckklappe auf Laub.

Feuchtigkeit dringt durch undichte Stellen ein

Wenn Sie schon nach Laub Ausschau halten, untersuchen Sie Ihr Auto auf undichte Stellen. Diese können sich an Türen, Fenstern und Heckklappe bilden. Wenn Sie dies regelmäßig prüfen und die Dichtungen pflegen, sollte sich nicht so schnell Feuchtigkeit im Auto bilden. Haben Sie eine kaputte Dichtung am Auto entdeckt, sollten Sie diese schnellstmöglich austauschen lassen.

Erfahren Sie hier, welche Hausmittel bei der Autoinnenreinigung wirklich helfen.

Im Winter Gummi-Fußmatten verwenden

Auch kleine Tricks helfen Ihnen dabei, Feuchtigkeit im Auto zu vermeiden. Verwenden Sie zum Beispiel im Winter und auch im Herbst lieber Fußmatten aus Gummi. Entfernen Sie aber immer wieder das Wasser darauf. Andernfalls haben Sie wieder mit beschlagenen Fenstern zu kämpfen, denn das Wasser verdunstet durch die warme Heizungsluft und kondensiert. Haben Sie keine Gummimatten im Auto, sollten Sie nasse Fußmatten herausnehmen und außerhalb des Wagens trocknen lassen.

Nasse Garagen sind schlecht für das Autoklima

Ein weiteres Problem, das zu Feuchtigkeit im Auto führen kann, sind Garagen - sofern diese schlecht durchlüftet sind. Dies erkennen Sie an feuchten Stellen oder Pfützen auf dem Garagenboden.

Lesen Sie auch: Autoscheibe von innen gefroren - Mit diesem einfachen Trick haben Sie wieder freie Sicht.

Muffigen Geruch loswerden: Klimaanlage desinfizieren

Haben Sie sich an die Tipps gehalten, sollte Feuchtigkeit im Auto kein großes Problem mehr darstellen. Wenn es aber im Wageninneren immer noch muffig riecht, könnte es Zeit sein die Klimaanlage zu desinfizieren. Wir erklären Ihnen in unserem Artikel "Klimaanlage desinfizieren: So funktioniert's" worauf Sie achten müssen.

Auch interessant: Autowaschen im Winter - So geht es richtig.

anb

So bleibt Ihr Auto im Winter fit

Waschen im Winter? Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Brrrrr! Auch für das Auto ist der Winter ganz schön hart. Wissenswertes bei Eis und Schnee erfahren Sie hier. © dpa
Waschen im Winter? Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Waschen und einmal Föhnen, bitte! Bei Minustemperaturen in die Waschstraße fahren ist kein Problem, anschließend ein Trockenprogramm wählen. © dpa
Waschen im Winter? Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Bei Schneematsch, Salz und Eis ist das noch wichtiger als im Sommer, wenn Vogelkot und Lindenstaub dem Lack zusetzen. © dpa
Waschen im Winter? Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Vorwäsche: Eis und grobe Verschmutzungen vom Blech zu spülen. Ohne die Vorwäsche drohen Kratzer im Lack. © dpa
Waschen im Winter? Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Streusalz und Dreck haben es auf die Karosserie und Lack abgesehen. Denn Rost liebt die Mixtur aus Feuchtigkeit, Salz und Straßenschmutz. © dpa
Waschen im Winter? Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Die Leistungsfähigkeit von Autobatterien nimmt bei tiefen Temperaturen stark ab. Das Dilemma: Gerade im Winter wird zum Motorstart besonders viel Power gebraucht. Das schaffen nur fitte Batterien. © dpa
Waschen im Winter? Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Starthilfe: Um die Elektronik vor gefährlichen Spannungsspitzen zu schützen, sollten vor dem Abnehmen des Überbrückungskabels möglichst viele elektrische Geräte im Pannenfahrzeug eingeschaltet werden. © dpa
Waschen im Winter? Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Schieben ist nur bei Benzinern ohne Automatik möglich. Vorwärts schieben, zweiten Gang einlegen, zünden und dabei gleichzeitig Gas treten und dann die Kupplung kommen lassen. Vorsicht kann dem Kat schaden. © dpa
Waschen im Winter? Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Frostschutzmittel in der Kühlflüssigkeit überprüfen. Kühlmittelanteil? Im Zubehörhandel oder an Tankstellen gibt es Frostschutzprüfer. © dpa
Waschen im Winter? Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Wenn das Kühlwasser ist eingefroren ist, Motor auf keinen Fall starten! Die Wasserpumpe sitzt fest und ein Motorschaden droht. © dpa
Waschen im Winter? Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Reifendruck spätestens nach 14 Tagen oder vor längeren Fahrten kontrollieren und laut Herstellerangaben einstellen. © dpa
Waschen im Winter? Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Gummilippen vorsichtig von der Scheibe heben. Auf keinem Fall mit Gewalt. Manchmal ist es besser die Wischer mit etwas Frostschutzmittel zulösen. © dpa
Waschen im Winter Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Für ausreichend Frotzschutzmittelkonzentrat an Bord sorgen. © dpa
Waschen im Winter Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Mit Handfeger und Besen bekommt man ein Auto flott. © dpa
Waschen im Winter? Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Standheizung ist prima. Doch auch im Winter die Klimaanlage einschalten: Sie entzieht der Luft Feuchtigkeiut und sorgt für klare Scheiben. © dpa
Waschen im Winter Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Um Unfälle zu vermeiden, ist auf angemessene Winterbereifung zu achten. Ist es dann doch zu einem Unfall gekommen, muss die Stelle gesichert werden. Dabei empfehle sich das Tragen einer Warnweste. © dpa
Schneeketten Waschen im Winter Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee Batterie
Schneeketten müssen aufgezogen werden, wenn es durch Beschilderung vorgeschrieben wird. Fahrzeuge mit Allradantrieb müssen dann an mindestens zwei Rädern einer Antriebsachse Ketten aufziehen, sonst droht dem Fahrer ein Verwarnungsgeld von 20 Euro. © dpa
Waschen im Winter Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Der ADAC empfiehlt im Winter immer einen Eiskratzer, Handschuhe, eine Abdeckfolie für die Windschutzscheibe sowie einen Türschloss-Enteiser dabei zu haben. © dpa
Waschen im Winter Auto Pflege Ratgeber Tipps Frost Eis Schnee
Auch eine warme Decke und Proviant sollten bei längeren Fahrten an Bord sein. © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

So bleibt Ihr Auto im Winter fit
So bleibt Ihr Auto im Winter fit
40 km/h zu schnell: Raser versucht sich mit kurioser Erklärung rauszureden
40 km/h zu schnell: Raser versucht sich mit kurioser Erklärung rauszureden
Trotz Kindern im Auto: Mutter muss Strafe für Parken auf Mutter-Kind-Parkplatz zahlen
Trotz Kindern im Auto: Mutter muss Strafe für Parken auf Mutter-Kind-Parkplatz zahlen
Kein Scheibenkratzen am Morgen - mit diesem simplen Trick
Kein Scheibenkratzen am Morgen - mit diesem simplen Trick

Kommentare