Endgültig vom E-Auto abgelöst

Forscher sagt voraus: In acht Jahren ist Schluss mit Verbrennungsmotoren

+
Wird es im Straßenverkehr bald gar keine Verbrenner mehr geben?

Diese Prognose eines Forschers wird Fans des Verbrennungsmotors nicht gefallen - seiner Meinung nach hat dieser in nicht mal zehn Jahren endgültig ausgedient.

Nach dem Diesel-Skandal und -Urteil drohen vielen Autofahrern hohe Wertverluste ihrer Fahrzeuge - denn nun können Städte ihnen die Fahrt in die Innenstadt verbieten.

Doch laut einem Forscher kommt es noch dicker: Richard Randoll, Entwicklungsingenieur bei einem deutschen Autozulieferer, ist sich sicher, dass der Verbrennungsmotor schon in acht Jahren ausgedient hat und vom Elektroauto abgelöst wird.

Das Aus für den Verbrennungsmotor - in naher Zukunft 

Seine These stellte Randoll bereits im letzten Jahr auf und wiederholte sie nun gegenüber der Bild am Sonntag. Autobauer gehen bisher davon aus, dass der Anteil an Verkäufen von E-Autos im Jahr 2025 bei 15 bis 20 Prozent liegt. Der Physiker hingegen errechnete bereits für 2022 einen Anteil von zehn Prozent, was Neuwagenkäufe betrifft. "Im Sommer 2026 ist der Technologiewandel abgeschlossen, dann wird es keine neuen Fahrzeuge mit Benzin- oder Dieselantrieb mehr geben", erklärt er dem Blatt.

Hier erfahren Sie, wie lange es wirklich dauert, um ein Elektroautos zu laden.

Doch wie kommt er auf diese konkrete Zeitangabe? In seiner Promotion wertete er die weltweiten Verkaufszahlen reiner Batterie-Elektrofahrzeuge aus. Mit seiner Rechnung beginnt Randoll im Jahr 2011 - damals ging der Nissan Leaf in Großserie. Seitdem habe sich die Anzahl batteriebetriebener Neuwagen alle 15 Monate verdoppelt. Anhand dieses exponentiellen Wachstums sagt er deshalb für 2026 das Ende für Benziner und Dieselfahrzeuge voraus - also schon in acht Jahren.

Video: Dieser E-Flitzer made in Germany kommt noch dieses Jahr

Verbrenner werden abgelöst - doch geht die Rechnung wirklich auf?

Seiner Meinung nach handelt es sich auch nicht um einen Zufall, dass sich die Verkaufszahlen alle 15 Monate verdoppeln. "Es gibt viele Beispiele aus der Vergangenheit, die zeigen, dass ein Technologiewandel ungefähr so lange dauert wie die Lebensdauer des alten Produkts", erklärt Randoll seine These. "Der Übergang von der Analog- zur Digitalkamera hat zehn Jahre gedauert, der Übergang vom Handy zum Smartphone vier Jahre. Beim Auto geht man von etwa 15 Jahren Lebensdauer aus. Auch bei dieser Rechnung kommt man also auf das Jahr 2026."

Auch das Wasserstoffauto will dem Stromer Konkurrenz machen - doch wie genau funktioniert es? Hier lesen Sie mehr.

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle

Der Nissan Leaf mit 109 PS und einer Ladezeit von zehn Stunden. Neu kostet der Japaner etwas mehr als 23.000 Euro. Als Gebrauchtwagen ist er für circa 21.500 zu haben.
Der Nissan Leaf mit 109 PS und einer Ladezeit von zehn Stunden. Neu kostet der Japaner etwas mehr als 23.000 Euro. Als Gebrauchtwagen ist er für circa 21.500 zu haben. © Nissan
115 PS, 13 Stunden Ladezeit. Neupreis 34.900 Euro. Gebraucht kostet der VW e-Golf knapp über 27.000 Euro.
115 PS, 13 Stunden Ladezeit. Neupreis 34.900 Euro. Gebraucht kostet der VW e-Golf knapp über 27.000 Euro. © Volkswagen
Der Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive überzeugt mit 180 PS und einer Ladezeit von neun Stunden. Neuwagen gibt es für 39.151 Euro. Ziehen Sie 5.395 Euro ab, ist ein Gebrauchtwagen drin.
Der Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive überzeugt mit 180 PS und einer Ladezeit von neun Stunden. Neuwagen gibt es für 39.151 Euro. Ziehen Sie 5.395 Euro ab, ist ein Gebrauchtwagen drin. © Daimler
88 PS und 14,5 Stunden, bis er aufgeladen ist: Den Renault Zoe gibt es neu für circa 22.000 Euro. Aus zweiter Hand müssen Sie dafür knapp über 15.000 Euro hinblättern.
88 PS und 14,5 Stunden, bis er aufgeladen ist: Den Renault Zoe gibt es neu für circa 22.000 Euro. Aus zweiter Hand müssen Sie dafür knapp über 15.000 Euro hinblättern. © Instagram/renault_portugal
Wer kennt ihn nicht, den Smart Fortwo Electric Drive. Eckdaten: 82 PS, sechs Stunden Ladezeit. Neu kostet der Kleine an die 22.000 Euro. Gebraucht gibt´s ihn für circa 12.542 Euro.
Wer kennt ihn nicht, den Smart Fortwo Electric Drive. Eckdaten: 82 PS, sechs Stunden Ladezeit. Neu kostet der Kleine an die 22.000 Euro. Gebraucht gibt´s ihn für circa 12.542 Euro. © Smart
Der BMW i3 schafft es auf einen Medaillenplatz. Er zählt zu den drei beliebtesten gebrauchten Elektroautos. Sein Motor leistet 170 PS. Die Ladezeit beträgt fünfeinhalb Stunden. Neu kostet er rund 35.000 Euro. Als Gebrauchter kostet er 29.300 Euro.
Der BMW i3 schafft es auf einen Medaillenplatz. Er zählt zu den drei beliebtesten gebrauchten Elektroautos. Sein Motor leistet 170 PS. Die Ladezeit beträgt fünfeinhalb Stunden. Neu kostet er rund 35.000 Euro. Als Gebrauchter kostet er 29.300 Euro. © BMW

Auch interessant

Meistgelesen

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.