Gut gefüllter Autotank im Winter wichtig

+
Ein möglichst voller Tank verspricht bei Kälte eine laufende Heizung - auch im Stau. Foto: Daniel Karmann

Köln (dpa/tmn) - Um auch im Stau das Auto beheizen zu können, sollten Fahrer ihren Wagen im Winter immer möglich gut betankt fahren. Der TÜV Rheinland erklärt, wie sich Autofahrer bei Kälte verhalten sollten.

Autofahrer sollten im Winter immer mit einem möglichst vollen Tank unterwegs sein und frühzeitig nachtanken. Dazu rät der TÜV Rheinland. Der Grund: Je mehr Sprit im Tank ist, desto länger lässt sich das Fahrzeug in einem Stau oder einer Notsituation beheizen. Wer für längere Zeit auf einer Autobahn festsitzt, sollte auf jeden Fall sparsam mit den Treibstoffreserven umgehen und Energiefresser wie die Heckscheibenheizung ausschalten. TÜV-Experte Hans-Ulrich Sander empfiehlt außerdem: "Während eines Staus sollte der Fahrer Arme und Beine ein wenig bewegen, damit der Kreislauf bei Kälte besser in Schwung bleibt und der Körper nicht so schnell auskühlt."

Meistgelesen

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“
Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“
Der neue Opel Insignia - Opels ganzer Stolz
Der neue Opel Insignia - Opels ganzer Stolz
Mon dieu! Dieser Citroën 2CV ist komplett aus Holz!
Mon dieu! Dieser Citroën 2CV ist komplett aus Holz!
Radarfalle geteert und gefedert
Radarfalle geteert und gefedert

Kommentare