Hohe Waldbrandgefahr: Autos im Sommer sicher parken

+
Autofahrer sollten die Brandgefahr nicht unterschätzen. Heiß gelaufene Katalysatoren können das trockene Gras entzüden. Foto: Ralf Hirschberger

Nach der langen Dürre herrscht vielerorts akute Waldbrandgefahr. Wer sein Auto in dieser Zeit auf trockenem Gras parkt, kann schnell einen Brand auslösen. Deshalb ist besser, den Wagen an warmen Sommertagen auf festem Boden abzustellen.

Stuttgart (dpa/tmn) - An heißen Tagen lockt der See. Für Autofahrer ist es bequem, den Wagen dann so nahe wie möglich am Wasser zu parken - am besten direkt auf der Wiese. Doch davor warnt der Auto Club Europa.

Autofahrer sollten ihren Pkw in der Sommerhitze grundsätzlich auf Asphalt oder Schotter abstellen. Denn: "Gras kann sich unter dem Auto schnell entzünden", sagt Philipp Heise vom ACE. Die Katalysatoren unter den Fahrzeugen können je nach Betriebsdauer schnell bis zu 800 Grad heiß werden. "Trockenes Gras entzündet sich bereits bei 300 Grad", erklärt Heise.

Wenn ein Pkw einen Waldbrand auslöst, kommt die Kfz-Haftpflichtversicherung für Schäden auf, etwa an anderen Fahrzeugen und am Waldgebiet. "Diese stellt den Versicherungsnehmer unter anderem von Schadenersatzansprüchen frei", sagt Hasso Suliak vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Sollte eine Waldbrandversicherung den Schaden übernehmen, könnte sie die Summe von der Kfz-Haftpflichtversicherung zurückfordern. In diesem Fall könnte die Pkw-Haftpflicht auch Ansprüche gegenüber dem Verursacher geltend machen, erklärt Suliak. Die Schäden am eigenen Fahrzeug werden - sofern vorhanden - von der Teilkaskoversicherung übernommen.

Neben fahrlässig abgestellten Pkw sind weggeworfene Zigarettenstummel eine Gefahr. Selbst die geringste Menge Glut kann trockenes Gras entzünden. Deshalb ist auch während der Fahrt Zurückhaltung geboten: "Die Zigarettenkippen sollten nicht einfach aus dem Fenster geworfen werfen", rät Philipp Heise.

Im Sommer ist das Grillen im Wald, in der Heide und im Moor verboten. Auch im Umkreis von 100 Metern gilt das Feuer- und Rauchverbot zwischen dem 1. März und 31. Oktober - mit Ausnahme auf ausgewiesenen Grillplätzen. Wer dort Scheite oder Kohle entzündet, muss möglichst Funkenflug vermeiden und das Feuer beim Verlassen des Platzes richtig löschen. Darauf weist die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hin. Aktuell herrscht in einigen Teilen Deutschlands eine hohe Waldbrandgefahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt
Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt
Auto auf Parkplatz abgestellt - Lidl lässt es verschrotten
Auto auf Parkplatz abgestellt - Lidl lässt es verschrotten
Porsche Panamera Sport Turismo im Test: Der Eil-Transporter
Porsche Panamera Sport Turismo im Test: Der Eil-Transporter
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kommentare