Die 10 günstigsten Hybridmodelle in Deutschland

Hybridmodelle in Deutschland
1 von 11
Hybrid gehört zu den Antriebskonzepten der Zukunft: Honda Insight (19 9950 Euro), 1,3 Vierzylinder Benziner mit 88 PS kombiniert mit einem 14 PS Elektromotor. Verbrauch 4,4 Liter pro 100 Kilometer.
Hybridmodelle in Deutschland
2 von 11
Honda CR-Z (21 990 Euro): Das Coupé hat einen 1,5 Liter-i-VTEC Motor mit Parallel-Hybrid. Der Honda CR-Z hat 124 PS und verbraucht laut Hersteller 5,0 Liter auf 100 Kilometer. 
Hybridmodelle in Deutschland
3 von 11
Toyota Auris HSD (22 950 Euro): Der HSD kann einige Kilometer voll elektrisch fahren und soll im Herbst auf den Markt kommen. Laut Toyota verbraucht Auris 3,8 Liter pro 100 Kilometer.
Hybridmodelle in Deutschland
4 von 11
Honda Civic Hybrid (23 9990 Euro): 1,3 Liter-Vierzylinder mit 95 PS. Der E-Motor unterstützt den Benziner mit 20 PS. Über 1000 Kilometer kann der Honda mit einer Tankfüllung fahren. Verbrauch 4,6 Liter pro 100 Kilometer.
Hybridmodelle in Deutschland
5 von 11
Toyota Prius (25 450 Euro): Der Prius gilt als das Öko-Auto schlechthin. 3,9 Liter verbraucht der Prius auf 100 Kilometer.
Hybridmodelle in Deutschland
6 von 11
Lexus CT 200h (29 000 Euro): Die Technik stammt aus dem Toyota Prius.
Hybridmodelle in Deutschland
7 von 11
Lexus RX 450h (59 690 Euro): Der SUV mit 299 PS und verbraucht 6,3 Liter auf 100 Kilometer.
Hybridmodelle in Deutschland
8 von 11
Lexus GS 450h (60 150 Euro): Dieser Hybrid hat einen 3,5-Liter-V6 mit 296 PS. Der Elektromotor steuert weitere 145 PS bei. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei Tempo 240 elektronisch begrenzt.

Die neuen Antriebskonzepte sind ein großes Thema unter Autofahrern: Hybridmodelle gelten als chic, aber noch sehr teuer.

Auch interessant

Meistgelesen

Saab: Statement für Individualisten
Saab: Statement für Individualisten
Die irrsten Autofahrer der Welt
Die irrsten Autofahrer der Welt
Darf ich nach einem Glühwein noch Auto fahren?
Darf ich nach einem Glühwein noch Auto fahren?
Lack der Zukunft: Autofarbe per Knopfdruck
Lack der Zukunft: Autofarbe per Knopfdruck

Kommentare