Rolle-Ikone der 40er: Die Lambretta ist zurück

+
Mit Cahrakter: die Lambretta.

Sie war in den 50er und 60er Jahren Kult, wenngleich sie nie ganz den Staus der Vespa erreicht hat: die Lambretta. Jetzt ist die Roller-Ikone der 40er wieder da.

Auf der Intermot feiert die Lambretta ihre Rückkehr. Das Design der LN 125 ist etwas moderner geworden, die charakteristischen Linien, die gerader als bei der Vespa sind, sind aber geblieben.

Lambretta LN 125

Angetrieben wird die Lambretta LN 125 von einem luftgekühlten Viertakt-Motor mit 9 PS. Die Kraft wird über eine stufenlose Variomatik übertragen. Der 111 Kilogramm schwere Leichtkraftroller wird von einer Scheiben- und hinten von einer Trommelbremse gestoppt und rollt auf 12-Zoll-Rädern. Angeboten werden fünf Zweifarben-Lackierungen. Kostenpunkt: 3.299 Euro.

Den gerade gestarteten Deutschland-Vertrieb hat die österreichische KSR-Gruppe übernommen. Im Frühjahr soll eine 50-Kubik-Version mit kürzerem Chassis folgen.

ampnet/jri

Meistgelesen

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“
Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“
Der neue Opel Insignia - Opels ganzer Stolz
Der neue Opel Insignia - Opels ganzer Stolz
Mon dieu! Dieser Citroën 2CV ist komplett aus Holz!
Mon dieu! Dieser Citroën 2CV ist komplett aus Holz!
Radarfalle geteert und gefedert
Radarfalle geteert und gefedert

Kommentare