Kein Geld? Wer macht Urlaub auf Pump

+
Deutschen sind Sparmeister: Wer kein Geld für den Urlaub hat, bleibt lieber daheim.

Für viele fallen die Sommerferien dieses Jahr flach. Manche Deutsche haben kein Geld auf dem Konto, andere verkneifen sich lieber den Urlaub und sparen. Doch manche leihen sich auch Geld.

Die große Mehrheit der Deutschen lehnen es ab Urlaub auf Pump zu machen. Nur die wenigsten leihen sich Geld bei Banken oder Verwandten, um ihren Sommerurlaub zu finanzieren. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die Zeitschrift Reader’s Digest hervor.

Wie das Magazin in seiner Juli-Ausgabe berichtet, wollen sich nur sechs Prozent der Deutschen Geld für ihre Urlaubsreise leihen. Die große Mehrheit hingegen ist der festen Überzeugung, dass der Urlaub aus dem laufenden Einkommen bezahlt werden muss oder – falls das dafür nicht reicht – die Ferien dieses Mal ausfallen.

Vor allem die 30- bis 39-Jährigen stehen dem Schuldenmachen für die Ferienreise äußerst ablehnend gegenüber – praktisch niemand in dieser Altersgruppe leiht sich Geld für den diesjährigen Sommerurlaub.

Hingegen werden es in diesem Sommer bei den 14- bis 29-Jährigen immerhin 15 Prozent sein, die sich Geld für die Bezahlung der Ferien borgen. Meist läuft ein solches Geschäft im vertrauten Kreis ab: Zwei Drittel leihen sich das Geld bei Familienangehörigen.

Urlaub daheim: Top Ziele vor der Haustür 

Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Für diese Attraktionen müssen Sie in kein Flugzeug steigen: Der Rheinfall hat eine Höhe von 23 Metern und eine Breite von 150 Metern. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Neben dem Dettifoss auf Island... © westermann
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
...der größte Wasserfall Europas bei Schaffhausen. Bei Schaffhausen stürzt der Rhein auf einer Breite von 150 Metern mit durchschnittlich 373 Kubikmetern Wasser pro Sekunde 23 Meter in die Tiefe. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Die Niagarafällen an der amerikanisch-kanadischen Grenze haben eine Breite von insgesamt knapp 1100 Metern und eine Höhe von bis zu 52 Metern. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Insel-Feeling in der Nordsee: Juist ist 17 Kliometer lang und für einheimische Insulaner "die längste Sandbank der Welt" © 
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Zwar haben die Malediven auch Sandstrände, doch die Nordsee ist ja quasi vor der Tür. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Tiefe Schluchten, wilde Felsen - die sächsiche Schweiz ist ein faszinierendes Mittelgebirge.  © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Natürlich auch schön, aber ganz weit weg: Grand Canyon in Arizona ist 450 Kilometer lang und 1800 Meter tief. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Die größte zusammenhängende Waldfläche in Europa: Bayerischer Wald und der tschechische Böhmerwald. Der Naturpark ist ein Zufluchtsgebiet für bedrohte Tierarten: Luchs, Auerhahn und Biber. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Ganz exotische Tiere findet man in Mittelamerika. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Das schönste Gebirge der Welt sind die Dolomiten: Die Marmolata (3342 Meter) leuchtet bei Sonnenuntergang. Die Gebirgskette ist Unesco Welterbe. © fkn
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Im Himalaya befinden sich zehn der 14 höchsten Gipfel der Welt. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Das Paddel sticht ins klare Wasser, langsam gleitet das Kanu voran. Im Schilf stelzt ein Reiher, am Himmel kreist ein Fischadler... viele kleine Wasserwege durchziehen die mecklenburgischen Seenplatte. © fkn
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
In Kanada steht hinter der nächsten Biegung vielleicht ein Elch. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Was gibt’s Schöneres, als im Urlaub in aller Ruhe einkaufen zu gehen? Bademoden zum Beispiel. Was Fürst Albert von Monaco schon begutachten durfte, kann man sogar in Ingolstadt erweben. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Dort präsentiert Ex-Modell Liz Hurley ihre Kollektion im Outlet Village Ingolstadt. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Es ist dort wesentlich entspannter als in in den amerikanischen Shopping Malls. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Botanik- und Gartenfreunde kommen auf der Insel Mainau voll auf ihre Kosten. Das milde Klima auf der Bodenseeinsel lässt Palmen und subtropische Vegetation von März bis Oktober gedeihen.  © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Im Südwesten England herrscht das selbe milde Klima. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Wenn die Sonne scheint, ist es fast wie in Afrika. Im 200 Hektar großen Serengeti Safaripark Hodenhagen in Niedersachsen tummeln sich Antilopen, Giraffen, Gnus, Flamingos, Löwen, Geparde, Nashörner, Elefanten und Zebras © fkn
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Ein Trip nach Kenia ist fast überflüssig. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
50 bis 60 Meter hoch schießt das Wasser in Andernach aus dem Boden. Der höchste Kaltwassergeysir der Welt. © dpa
Daheim die Welt entdecken: Zehn Ziele
Heißwassergeysir in Yellowstone Nationalpark in den USA. © dpa

Nicht nur das Alter, sondern auch das Reiseziel spielt eine Rolle. Die Liebhaber von Fernreisen finanzieren ihren Urlaub mehr als doppelt so häufig über Kredite wie die Freunde von Deutschlandreisen.

Interessant ist auch dieses Ergebnis der Umfrage: Bürger, die in diesem Jahr lieber Urlaub im Heimatland machen, kommen überdurchschnittlich häufig aus den einkommens­schwächeren Bundesländern Thüringen, Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern.

42 Prozent der Bürger aus den neuen Bundesländern verzichten gleich ganz auf die Ferienreise.

Bundesweit liegt der Schnitt bei 36 Prozent, wobei der Spitzenreiter beim Verzicht keineswegs aus dem Osten, sondern aus dem reichen Südwesten kommt: 46 Prozent der Baden-Württemberger bleiben lieber daheim.

Reader’s Digest Deutschland

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Anwohner wehrt sich mit Blitzer-Attrappe gegen Raser - ist das legal? 
Anwohner wehrt sich mit Blitzer-Attrappe gegen Raser - ist das legal? 
Die perfekte Nocke: Die BMW R 1250 RT im Test
Die perfekte Nocke: Die BMW R 1250 RT im Test
Wie bemerke ich unterwegs einen Reifenschaden?
Wie bemerke ich unterwegs einen Reifenschaden?
Der VW Polo früherer Generationen ist kein Musterknabe
Der VW Polo früherer Generationen ist kein Musterknabe

Kommentare