Mehr Platz im neuen BMW X1

+
Ab 32 900 Euro zu haben: Die zweite Auflage des BMW X1 wird etwas größer als der Vorgänger.

BMW erneuert den X1. Der Autobauer bringt im Herbst eine zweite Generation des Kompakt-SUV auf den Markt. Die wird zwar teurer sein. Dafür hat sie mehr Platz zu bieten und ist sparsamer als ihr Vorgänger.

Die zweite Generation des BMW X1 soll Ende Oktober an den Start gehen. Die Preise steigen und beginnen künftig bei 32.900 Euro. Der kompakte Geländewagen des Münchner Herstellers wird eigenen Angaben zufolge höher, bekommt ein prägnanteres SUV-Design und soll innen mehr Platz bieten.

Mit einer aktualisierten Motorpalette soll der neue BMW X1 um bis zu 17 Prozent sparsamer fahren, so BMW weiter. Er ist 4,44 Meter lang und fünf Zentimeter höher als sein Vorgänger. Das Volumen des Gepäckabteils steigt auf 505 Liter und lässt sich auf bis zu 1550 Liter erweitern, die Rückbank ist um bis zu 13 Zentimeter verschiebbar. Neu auf der Optionsliste stehen Extras wie die LED-Scheinwerfer, das Head-Up-Display oder eine automatische Heckklappe, teilt der Hersteller mit.

Den Antrieb übernehmen zunächst fünf neu ins X1-Programm genommene Vierzylinder - zwei Benziner und drei Diesel. Sie decken ein Leistungsspektrum von 110 kW/150 PS bis 170 kW/231 PS ab und werden bis auf den Basis-Diesel mit Allradantrieb verkauft. Der Normverbrauch soll laut BMW zwischen 4,1 und 6,4 Litern liegen (CO2-Ausstoß: 109 bis 149 g/km).

Das ist der neue BMW X1

Das ist der neue BMW X1

dpa/tmn

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auch Benziner sind Feinstaub-Schleudern
Auch Benziner sind Feinstaub-Schleudern
Darauf müssen Wohnwagen-Besitzer achten
Darauf müssen Wohnwagen-Besitzer achten
Das sind Deutschlands Cabrio-Hochburgen
Das sind Deutschlands Cabrio-Hochburgen
Lotus Elise Sprint:  Leichtgewicht mit 220 PS
Lotus Elise Sprint:  Leichtgewicht mit 220 PS

Kommentare