Das könnte Sie auch interessieren

Diese Bedeutung hat das Y-Kennzeichen auf Bundeswehr-Fahrzeugen tatsächlich

Diese Bedeutung hat das Y-Kennzeichen auf Bundeswehr-Fahrzeugen tatsächlich

Mit Mühe und Not angehalten: Polizei stoppt Rentner nach irrer "Funkenfahrt" auf drei Reifen

Mit Mühe und Not angehalten: Polizei stoppt Rentner nach irrer "Funkenfahrt" auf drei Reifen

Feine Diva gegen kernigen Naturburschen: DS 7 und Peugeot 3008 im Vergleich

Feine Diva gegen kernigen Naturburschen: DS 7 und Peugeot 3008 im Vergleich

Erste Fotos von der Top-Version

Noch mehr Power! Mercedes SLS Black Series

+
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series

Mercedes krönt seine "Black Series" mit dem neuen SLS AMG Coupé. Der Flügeltürer leistet jetzt 631 PS. Hier die ersten Fotos:

Wer ein absolut schnellen Flügeltürer braucht, kann sich ab Sommer 2013 einen Mercedes SLS AMG Coupé "Black Series" zu legen. Dieser leistet jetzt 631 PS (Plus von 60 PS). Hinter der Performance steckt ein handgearbeiteter 6,3-Liter-V8-Motor und eine knallharte Diät. Für die Dynamik hat der SLS 70 Kilo abgespeckt. Dafür spurtet er mit einem Leergewicht von 1550 Kilogramm in 3,6 Sekunden auf Tempo 100. Bei 315 km/h ist dann Schluss.

Abgehoben! Flügeltürer mit Extra-Power

Höhenflug: Mercedes krönt seine "Black Series" mit dem neuen SLS AMG Coupé. Der Flügeltürer leistet 631 PS. Hinter der Performance steckt ein 6,3-Liter-V8-Motor und eine knallharte Diät.  © Mercedes-Benz
Der Mercedes SLS AMG Coupé Black Series hat 70 Kilo abgespeckt. Mit einem Leergewicht von 1550 Kilogramm prescht der SLS in 3, 6 Sekunden auf Tempo 100.  © Mercedes-Benz
Bei 315 km/h ist Schluss.  © Mercedes-Benz
Der Flügeltürer ist die fünfte Variante der Black Series. Als Vorbild dient der Rennwagen SLS AMG GT3.  © Mercedes-Benz
Im Sommer soll die Sonderserie vom SLS AMG Coupé Black Series zu haben sein.  © Mercedes-Benz
Noch gibt es noch keine Angaben zum Verbrauch und Preis. Sicherlich wird der Wagen mehr als der normale SLS in der GT-Version kosten.  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz
Mercedes SLS AMG Coupé Black Series  © Mercedes-Benz

Der Wagen in GT3-Rennoptik ist an dicken Kotflügeln, Spoiler und Teile aus Karbon zu erkennen. Akustisch klingt der SLS auf jeden Fall, laut Werkstuner AMG, wie auf der Rennstrecke.

Der Flügeltürer ist die fünfte Variante der Black Series. Als Vorbild dient der Rennwagen SLS AMG GT3. Im Sommer soll die Sonderserie vom SLS AMG Coupé Black Series zu haben sein. Noch gibt es noch keine Angaben zum Verbrauch und Preis. Sicherlich wird der Wagen mehr als der normale SLS in der GT-Version kosten.

Das neue DTM Safety Car

Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé „Black Series“ ist neues Safety Car  © Mercedes Benz
Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé „Black Series“ ist neues Safety Car  © Mercedes Benz
Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé „Black Series“ ist neues Safety Car  © Mercedes Benz
Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé „Black Series“ ist neues Safety Car  © Mercedes Benz
Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé „Black Series“ ist neues Safety Car  © Mercedes Benz
Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé „Black Series“ ist neues Safety Car  © Mercedes Benz
Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé „Black Series“ ist neues Safety Car  © Mercedes Benz
Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé „Black Series“ ist neues Safety Car  © Mercedes Benz

Martina Lippl

Das könnte Sie auch interessieren

Kuriose Begründung

Raser mit 215 km/h unterwegs - seine Begründung sorgt für Kopfschütteln

Raser mit 215 km/h unterwegs - seine Begründung sorgt für Kopfschütteln

Verrücktes Experiment

Bei diesem Audi tanzt etwas völlig aus der Reihe - und es ist unglaublich

Bei diesem Audi tanzt etwas völlig aus der Reihe - und es ist unglaublich

Keine Monstermaske

Was Autofahrer zu Karneval wissen müssen

Was Autofahrer zu Karneval wissen müssen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vorsicht: Millionen Führerscheine bald ungültig - darauf müssen Sie achten
Vorsicht: Millionen Führerscheine bald ungültig - darauf müssen Sie achten
Diese Bedeutung hat das Y-Kennzeichen auf Bundeswehr-Fahrzeugen tatsächlich
Diese Bedeutung hat das Y-Kennzeichen auf Bundeswehr-Fahrzeugen tatsächlich
Mann kauft Oldtimer für 10.000 Euro und verkauft ihn für Millionen
Mann kauft Oldtimer für 10.000 Euro und verkauft ihn für Millionen
Carsharing - "The winner takes it all"
Carsharing - "The winner takes it all"

Kommentare