Mini minimal: BMW-Tochter zeigt Tretroller mit E-Motor

+
Der Tretroller Citysurfer fährt dank eines Elektromotors bis zu 25 Kilometer ohne Muskelkraft, passt in den Kofferraum aller Mini-Modelle - und hat angeblich beste Serienchancen. Foto: BMW

Los Angeles (dpa/tmn) - Mini bringt sein bislang kleinstes Modell auf den Weg: einen Tretroller mit Elektromotor. BMW räumt der Studie, die bis zu 25 km/h erreicht, gute Serienchancen ein.

Das Zweirad der BMW-Tochter heißt Citysurfer und steht als Designstudie mit angeblich besten Serienchancen auf der LA Auto Show (Publikumstage: 21. bis 30. November). Wie der Hersteller mitteilte, wiegt der Roller 15 Kilogramm und passt zusammengeklappt in den Kofferraum jedes Minis.

Der Nabenmotor im Hinterrad, der per Daumen-Gashebel gesteuert wird, bringt den Citysurfer auf bis zu 25 km/h. Der Akku liefert Strom für maximal 25 Kilometer. Er kann über einen 12-Volt-Anschluss im Auto mit zurückgewonnener Bremsenergie wieder aufgeladen werden oder auch an einer herkömmlichen Steckdose. Ist der Akku leer, kommt der Fahrer mit Muskelkraft weiter.

Webseite LA Autoshow (engl.)

Auch interessant

Meistgelesen

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?
Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?
Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt
Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt
Porsche Panamera Sport Turismo im Test: Der Eil-Transporter
Porsche Panamera Sport Turismo im Test: Der Eil-Transporter
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kommentare