Rückkehr einer Legende

Neue Renault Alpine startet im Frühjahr

+
Französische Wiedergeburt: Die neue Alpine A110 lehnt sich formal durchaus an ihren Vorgänger an und kommt in einer Startauflage ab Frühjahr zu den Kunden.

Renaults legendärer Sportwagen Alpine kehrt im Frühjahr zurück. Allerdings ist er schon jetzt vergriffen. Die nächste Auslieferung steht bereits fest.

Marseille - Mehr als ein halbes Jahrhundert nach dem Debüt der ersten Alpine bringt Renault den legendären Sportwagen zurück. Ab Frühjahr liefern die Franzosen die Startauflage der A110 aus. Sie tritt damit gegen Autos wie Nissan 370Z, Audi TT oder Porsche Cayman an.

Alpine bereist vergriffen: Wann kommt die nächste Auslieferung?

Die Startauflage kostet laut Hersteller 58.000 Euro, ist auf 1955 Exemplare limitiert - und bereits vergriffen. Wer für ab etwa 55.000 Euro ein Standardmodell bestellen möchte, muss laut Renault bis zum Herbst auf die Auslieferung warten.

Mit 4,18 Metern etwa so lang wie ein Clio und gerade einmal 1.100 Kilo schwer, wird die Alpine von einem 1,8 Liter großen Vierzylinder angetrieben. Der ist hinter den Sitzen montiert und gibt seine Kraft über ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen an die Hinterachse ab.

Der Motor leistet 185 kW/252 PS. Von 0 auf 100 km/h schnellt die Alpine in 4,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h. Dabei verbraucht der Sportwagen im Mittel 6,1 Liter und kommt auf einen CO2-Ausstoß von 138 g/km.

Zum sportlichen Antrieb gibt es ein puristisches Interieur. So fährt man in dem Zweisitzer in Schalensitzen aus Karbon, schaut auf digitale Instrumente und findet in der Mittelkonsole nicht mehr als eine kleine Schalterleiste und einen großen Touchscreen.

dpa

Los Angeles Auto Show: Gute-Laune-Offensive im La La Land

Porsche mit mehr Power: Der neue GTS mit 268 kW/365 PS ist das neue Spitzenmodell der 718er-Baureihe. Es gibt ihn als Cayman und Boxster (Bild). Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Porsche mit mehr Power: Der neue GTS mit 268 kW/365 PS ist das neue Spitzenmodell der 718er-Baureihe. Es gibt ihn als Cayman und Boxster (Bild). Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger
Nochmals nachgeschärfte Corvette: Die ZR1 schöpft aus 6,2 Litern Hubraum und 563 kW/765 PS. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Nochmals nachgeschärfte Corvette: Die ZR1 schöpft aus 6,2 Litern Hubraum und 563 kW/765 PS. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger
Überarbeiteter BMW i8: Erstmals auch als Roadster zu haben, soll dieser bis zu 53 Kilometer rein elektrisch fahren können. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Überarbeiteter BMW i8: Erstmals auch als Roadster zu haben, soll dieser bis zu 53 Kilometer rein elektrisch fahren können. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger
Messepremiere in Los Angeles: Der CLS von Mercedes will Komfort und Luxus der S-Klasse bieten. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Messepremiere in Los Angeles: Der CLS von Mercedes will Komfort und Luxus der S-Klasse bieten. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger
Infiniti QX50: Der Geländewagen der Nissan-Tochter bekommt einen Verbrenner mit variabler Verdichtung. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Infiniti QX50: Der Geländewagen der Nissan-Tochter bekommt einen Verbrenner mit variabler Verdichtung. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger
Vorgeschmack: Der neue Mazda6 kommt im Sommer und feiert als Limousine in LA Premiere. Der Kombi folgt voraussichtlich auf dem Genfer Autosalon im März. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Vorgeschmack: Der neue Mazda6 kommt im Sommer und feiert als Limousine in LA Premiere. Der Kombi folgt voraussichtlich auf dem Genfer Autosalon im März. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger
Legende fürs Gelände: Der neue Jeep Wrangler gibt sich optisch weiterhin klassisch. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Legende fürs Gelände: Der neue Jeep Wrangler gibt sich optisch weiterhin klassisch. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn © Thomas Geiger

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Fast 400 Euro Strafe für 20 Minuten parken - wegen eines dummen Fehlers
Fast 400 Euro Strafe für 20 Minuten parken - wegen eines dummen Fehlers
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.