Das könnte Sie auch interessieren

Mit Mühe und Not angehalten: Polizei stoppt Rentner nach irrer "Funkenfahrt" auf drei Reifen

Mit Mühe und Not angehalten: Polizei stoppt Rentner nach irrer "Funkenfahrt" auf drei Reifen

Feine Diva gegen kernigen Naturburschen: DS 7 und Peugeot 3008 im Vergleich

Feine Diva gegen kernigen Naturburschen: DS 7 und Peugeot 3008 im Vergleich

Zweite Generation

Neuer Mazda CX-5 startet Mitte Mai für 24 990 Euro

+
Aufgefrischte Zweitauflage: Mazda bringt seinen kompakten Geländewagen CX-5 ab Mitte Mai für mindestens 24 990 Euro in den Handel. Foto: Rene Pieters/Mazda/dpa-tmn

Mitte Mai bringt Mazda die zweite Generation seines kompakten Geländewagens CX-5 in den Handel. Die Preise beginnen bei 24 990 Euro. Was hat er zu bieten?

Florenz (dpa/tmn) – Mazda schickt Mitte Mai mit dem neuen CX-5 sein in Europa meistverkauftes Modell in die zweite Generation. Der kompakte Geländewagen kostet dann mindestens 24 990 Euro, teilte der japanische Hersteller mit.

Dafür gibt es den optisch aufgefrischten, in der Konstruktion aber unveränderte Gegner von VW Tiguan oder Hyundai ix35 als 2,0-Liter-Benziner mit 121 kW/165 PS, Schaltgetriebe und Frontantrieb. Mit Allradantrieb sinkt die Leistung auf 118 kW/160 PS, der Preis klettert angesichts einer besseren Ausstattung auf mindestens 32 190 Euro. Für weitere 1800 Euro ist diese Variante auch mit einer sechsstufigen Automatik bestellbar.

Wer lieber Diesel tankt, bekommt zu Preisen zwischen 27 090 und 39 790 Euro einen 2,2-Liter-Motor mit 110 kW/150 PS oder 129 kW/175 PS und deutlich mehr Kombinationsmöglichkeiten: Hier können beide Leistungsstufen mit Schalt- oder Automatikgetriebe, Front- oder Allradantrieb bestellt werden. Als dritten Motor stellt Mazda für den Herbst einen 2,5-Liter großen Benziner mit rund 147 KW/200 PS in Aussicht, der erstmals bei den Japanern über eine Zylinderabschaltung verfügen soll. Bis dahin reichen die Verbrauchswerte von 5,0 Litern Diesel (CO2-Ausstoß 132 g/km) bis 6,8 Litern Benzin (159 g/km).

Zu den Highlights bei der Ausstattung zählen dem Hersteller zufolge unter anderem neue LED-Scheinwerfer, ein verbesserter Tempomat mit Abstandsregelung, ein aktiver Lenkeingriff für den Spurführungsassistenten sowie ein zweites Head-up-Display. Das projiziert die Informationen nicht mehr auf eine ausklappbare Plexiglas-Scheibe, sondern direkt ins Blickfeld des Fahrers.

Das könnte Sie auch interessieren

Kuriose Begründung

Raser mit 215 km/h unterwegs - seine Begründung sorgt für Kopfschütteln

Raser mit 215 km/h unterwegs - seine Begründung sorgt für Kopfschütteln

Verrücktes Experiment

Bei diesem Audi tanzt etwas völlig aus der Reihe - und es ist unglaublich

Bei diesem Audi tanzt etwas völlig aus der Reihe - und es ist unglaublich

Keine Monstermaske

Was Autofahrer zu Karneval wissen müssen

Was Autofahrer zu Karneval wissen müssen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vorsicht: Millionen Führerscheine bald ungültig - darauf müssen Sie achten
Vorsicht: Millionen Führerscheine bald ungültig - darauf müssen Sie achten
Diese Bedeutung hat das Y-Kennzeichen auf Bundeswehr-Fahrzeugen tatsächlich
Diese Bedeutung hat das Y-Kennzeichen auf Bundeswehr-Fahrzeugen tatsächlich
Mann kauft Oldtimer für 10.000 Euro und verkauft ihn für Millionen
Mann kauft Oldtimer für 10.000 Euro und verkauft ihn für Millionen
Carsharing - "The winner takes it all"
Carsharing - "The winner takes it all"

Kommentare