Performance Look: Mercedes ML 63 AMG

+
Offroader nach Feinschliff: Mercedes ML 63 AMG mit neuem Look.

Mercedes hat den ML 63 AMG einen neuen Look verpasst. Gerade die Front vom 510 PS starken ML 63 AMG wirkt markant: Mit Powerdomes und abgedunkelte Bi-Xenon-Scheinwerfer samt Kurvenlicht.

Am Heck zieren abgedunkelte Leuchten in Klarglasoptik mit LED-Technologie den Offroader. Hochglanzverchromten Unterschutz an Front und Heck und verleihen dem ML 63 AMG ein noch kraftvolleres und markanteres Erscheinungsbild.

Mit einer unveränderten Leistung von 375 kW (510 PS) bei 6800/min sowie 630 Newtonmeter Drehmoment realisiert der ML 63 AMG eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 5,0 Sekunden; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h (elektronisch begrenzt). Der AMG 6,3-Liter-V8-Motor konnte bei den begehrten „International Engine of the Year Awards 2009“ die Kategorien „Best Performance Engine“ und „Above 4 litres“ gewinnen.

Mercedes ML 63 AMG

Mercedes ML 63 AMG
Nach einem Feinschliff präsentiert sich der Mercedes ML 63 AMG dezenter. © Mercedes
Mercedes ML 63 AMG
In der Frontansicht wirken die neue Motorhaube mit Powerdomes und abgedunkelte Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht. © Mercedes
Mercedes ML 63 AMG
Hochglanzverchromter Unterschutz an Front und Heck verleihen dem ML 63 AMG ein noch kraftvolleres und markanteres Erscheinungsbild. © Mercedes
Mercedes ML 63 AMG
Mit 510 PS beschleunigt der AMG 6,3-Liter-V8-Motor den SUV von null auf Tempo 100 in 5 Sekunden. Spitze fährt der ML 63 AMG 250 km/h. © Mercedes
Mercedes ML 63 AMG
Der ML 63 AMG rollt auf titangrau lackierten und glanzgedrehten AMG Leichtmetallrädern im Fünfspeichen-Design; sie sind rundum mit Reifen der Dimension 295/40 R 20 bestückt. © Mercedes
Mercedes ML 63 AMG
Abgedunkelte Leuchten in Klarglasoptik mit LED-Technologie. © Mercedes
Mercedes ML 63 AMG
Der aktualisierte ML 63 AMG ist ab sofort bestellbar und kostet mindestens 105 077 Euro. © Mercedes

Die Kraftübertragung übernimmt wie bisher das AMG SPEEDSHIFT 7G-TRONIC-Automatik­getriebe mit drei Fahrprogrammen. Besonders sportlich ist der permanente Allradantrieb konzipiert: Für eine bestmögliche Agilität wird die Kraft im Verhältnis 40 zu 60 Prozent asymmetrisch zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt. Hohe Fahrdynamik bei gleichzeitig Mercedes-typischem Langstreckenkomfort bietet das AMG Sportfahrwerk auf Basis des AIRMATIC-Pakets mit Luftfederung, adaptivem Dämpfungssystem ADS sowie automatischer Rundum-Niveauregulierung. Die AMG Hochleistungs-Bremsanlage mit üppig dimensionierten, rundum innen belüfteten und angelochten Bremsscheiben ermöglicht kurze Bremswege und eine hohe Standfestigkeit.

Der ML 63 AMG rollt auf titangrau lackierten und glanzgedrehten AMG Leichtmetallrädern im Fünfspeichen-Design; sie sind rundum mit Reifen der Dimension 295/40 R 20 bestückt. Als Sonderausstattung stehen titangrau lackierte, glanz-gedrehte AMG Leichtmetallräder im Doppelspeichen-Design mit Reifen der Größe 295/35 R 21 parat.

Das Interieur des ML 63 AMG präsentiert sich gewohnt funktionell und hochwertig: Elektrisch verstellbare AMG Sportsitze mit Nappaleder-Polsterung, Alcantara-Einsätzen im Schulterbereich, Multikonturfunktion und Sitzheizung sind ebenso an Bord wie das AMG Sportlenkrad mit AMG Aluminium-Schaltpaddles und perforiertem Leder am besonders ausgeformten Griffbereich. Auf Wunsch ist eine mit Nappaleder bezogene Instrumententafel erhältlich.

Der aktualisierte ML 63 AMG ist ab sofort an 105 077 Euro (inkl. 19 % MwSt.) bestellbar und wird ab Juli 2010 an die Kunden ausgeliefert.

Auch interessant

Meistgelesen

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Autofahrer erhält Pöbel-Zettel - die Botschaft überschreitet eine Grenze
Autofahrer erhält Pöbel-Zettel - die Botschaft überschreitet eine Grenze
Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück
Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück

Kommentare