Das könnte Sie auch interessieren

Emojis auf Nummernschildern: Werden Kotzsmileys zur Normalität auf Kennzeichen?

Emojis auf Nummernschildern: Werden Kotzsmileys zur Normalität auf Kennzeichen?

So funktioniert ein Fahrzeug-Rückruf

So funktioniert ein Fahrzeug-Rückruf

Reicht eine Kopie des Fahrzeugscheins?

Reicht eine Kopie des Fahrzeugscheins?

Peugeot-Studie Fractal spielt mit dem Sound der Zukunft

+
Mit dieser Studie aus dem 3D-Drucker zeigt Peugeot auf der IAA in Frankfurt, wie die Zukunft des Automobilbaus aussehen könnte.

Es ist ein echtes Klangerlebnis: Aus den Lautsprechern des Peogeot Fractal ertönen verschiedene futuristische Sounds. Denn jede Funktion der hypermodernen Studie hat seine eigene Tonfolge.

Sie kommt aus dem 3D-Drucker und klingt wie ein Raumschiff: Mit der Designstudie Fractal will Peugeot die Gäste der Internationalen Automobilausstellung (IAA, Publikumstage: 17. bis 27. September) in Frankfurt auf das Autofahren von übermorgen einstimmen.

Bei dem elektrisch angetriebenen Coupé mit abnehmbarem Dach haben sich die Entwickler nach Angaben des Herstellers vor allem auf das Anzeige- und Bedienkonzept konzentriert. So flimmern über die Polycarbonatscheibe hinter dem Lenkrad laut Peugeot holographische Anzeigen, und aus den zahlreichen Lautsprechern surren futuristische Sounds, die eigens mit einem Klangkünstler komponiert wurden. Deshalb hat jede Fahrzeugfunktion vom Öffnen der Türen bis zum Anfahren eine eigene Tonfolge, die den Blick auf Instrumente und Kontrollleuchten mittelfristig überflüssig machen soll.

Gemessen an diesem Konzept ist die Konstruktion des 3,81 Meter kurzen 2+2-Sitzers fast schon konventionell. Dabei geht Peugeot auch dort neue Wege und produziert rund 80 Prozent der Bauteile mit dem 3D-Drucker. Auch der Antrieb hat dem Hersteller zufolge großes Potenzial für die Zukunft. Denn in Fahrt bringen den Fractal zwei Elektromotoren von jeweils 75 kW/102 PS, die das zugunsten von Effizienz und Alltagstauglichkeit mit variabler Bodenfreiheit ausgestattete Showcar in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Gespeist aus einem Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 40 kWh sollen sie bis zu 450 Kilometer fahren, bevor der Wagen wieder an die Steckdose muss.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kein Start mit Promille

Wie mit Alkolock-Systemen Trunkenheits-Fahrten verhindert werden

Wie mit Alkolock-Systemen Trunkenheits-Fahrten verhindert werden

Unter Strom

10 Milliarden Euro Investment in Elektro-Autos - Mercedes Benz macht ernst

10 Milliarden Euro Investment in Elektro-Autos - Mercedes Benz macht ernst

Fahrbericht

Comeback einer Legende: Der Toyota Corolla ist zurück und wir haben ihn getestet

Comeback einer Legende: Der Toyota Corolla ist zurück und wir haben ihn getestet

Auch interessant

Meistgelesen

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos
Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos
Schweiz: Raser mit Rekordtempo erwischt - jetzt drohen vier Jahre Haft
Schweiz: Raser mit Rekordtempo erwischt - jetzt drohen vier Jahre Haft
Vorsicht: Millionen Führerscheine bald ungültig - darauf müssen Sie achten
Vorsicht: Millionen Führerscheine bald ungültig - darauf müssen Sie achten
Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß
Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Kommentare